zur Navigation springen

Ex-Militärfestung im Öresund : Für 7,5 Millionen Euro: Insel Flakfort vor Kopenhagen zum Verkauf

vom
Aus der Onlineredaktion

Wer reif für die Insel ist, kann sich jetzt in der Nähe von Kopenhagen niederlassen. Bedingung: 56 Millionen Kronen.

Kopenhagen | Das sogenannte Flakfort, das sechs Kilometer von Kopenhagen entfernt im Öresund liegt, sucht einen neuen Eigentümer. Die Befestigungsanlage aus dem Jahre 1916 sei völlig instandgesetzt mit eigenem Yachthafen, Restaurant für 200 Personen und Wohnungen, sagt Makler Claus Borg & Partner. Kosten soll das 32.000 Quadratmeter umspannende Objekt 56 Millionen Kronen, umgerechnet 7,5 Millionen Euro. Im Sommer können Touristen mit dem Schiff fünf Mal täglich von Nyhavn/Kopenhagen aus zu der Insel gelangen. Die Überfahrt dauert 40 Minuten. Auf der Insel bietet außerdem eine Jugendherberge Übernachtungsmöglichkeiten.

2001 erwarb die schwedische Malmökranen AB das Fort und nutzte es für Teambildungkurse, klassische Konzerte und andere Firmen-Events. Bis 1968 war das dänische Militär Hausherr der Befestigungsanlage. Erst im Februar wurde das benachbarte Middelgrundsfortet an die Pfadfinder von „Det Danske Spejderkorps“ verkauft – für 20 Millionen Kronen (2,7 Millionen Euro).

zur Startseite

von
erstellt am 12.Aug.2015 | 15:16 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen