Vorbild "Die Welle" : Fünf Schüler spielen NS-Zeit in der Pause nach

In die 'Die Welle' führt Lehrer Rainer Wenger (gespielt von Jürgen Vogel) mit seiner Klasse ein Experiment zum Thema Faschismus und Diktatur durch – mit erschütternden Folgen.
In die "Die Welle" führt Lehrer Rainer Wenger (gespielt von Jürgen Vogel) mit seiner Klasse ein Experiment zum Thema Faschismus und Diktatur durch – mit erschütternden Folgen.

Sie schauten den Film "Die Welle" im Unterricht: Fünf Schüler spielen SS-Männer nach. Die Staatsanwaltschaft ermittelt.

shz.de von
09. August 2018, 12:22 Uhr

Wien | Die Staatsanwaltschaft im österreichischen Burgenland ermittelt gegen fünf Schüler, die in der Pause den Film "Die Welle" nachgespielt haben sollen. Das bestätigte ein Sprecher der Behörde in Eisenstadt rund 70 Kilometer südlich von Wien am Donnerstag.

Die Jugendlichen ab einem Alter von 13 Jahren sollen in die Rollen von SS-Männern und Juden geschlüpft sein, ein "Anführer" soll unter anderem einen besonderen Gruß – ähnlich dem Hitlergruß – verlangt haben. Einige Schüler sollen drangsaliert worden sein. Die Staatsanwaltschaft ermittelt, weil das Verherrlichen von Bildern, Symbolen oder Texten aus der NS-Zeit verboten ist. Über den Vorfall hatte zuerst die österreichische Zeitung "Kurier" berichtet.

"Pädagogischer Supergau"

Für die Schüler habe das Thema "Zweiter Weltkrieg und Nationalsozialismus" auf dem Unterrichtsplan gestanden, sagte Anwalt Andreas Schweitzer, der einen der beschuldigten Jugendlichen vertritt. Die Schüler hätten das Buch "Die Welle" gelesen und den gleichnamigen Film angeschaut, erklärte Schweitzer der Deutschen Presse-Agentur.

In dem Schullektüre-Klassiker will ein amerikanischer Highschool-Lehrer mit einem Experiment zeigen, wie totalitäre Regime etabliert werden. Der Versuch gerät aber völlig aus dem Ruder. Dass die Lehrer an der Schule in Zurndorf das Thema Manipulation nicht vor dem Lesen des Buches aufgriffen, nennt Schweitzer einen "pädagogischen Supergau".

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen