zur Navigation springen

Schifffahrt : Festliegende Frachter haben Wilhelmshaven erreicht

vom

Der letzte der drei vor Wangerooge festliegenden Frachter hat den Hafen in Wilhelmshaven erreicht. Am Freitag kam die «Maersk Vancouver» nach mehr als einem Monat Zwangspause auf hoher See in Wilhelmshaven an.

shz.de von
erstellt am 30.Aug.2013 | 13:43 Uhr

Der Frachter und zwei Schwesternschiffe hatten wochenlang in der Nordsee auf Reede gelegen, weil der marokkanische Eigner in finanziellen Schwierigkeiten stecken soll.

Er hatte der Besatzungen weder Heuer noch Geld für Proviant oder Treibstoff überwiesen. Erst in dieser Woche waren die 41 Seeleute wieder mit Trinkwasser, Essen, Medikamenten und Handykarten versorgt worden, nachdem das Havariekommando in Cuxhaven eingegriffen hatte. In Wilhelmshaven werden die Schiffe nun voraussichtlich an die Kette gelegt und dürfen vorläufig nicht mehr auslaufen.

ITF-Homepage

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen