zur Navigation springen

Medien : ZDF-Wiederholung vor ARD-Erstausstrahlung

vom

1:0 für die Wiederholung: Der ZDF-Krimi «Nord, Nord, Mord» aus dem Jahr 2011 hielt am Mittwochabend um 20.15 Uhr die Konkurrenzprogramme in Schach.

5,06 Millionen Zuschauer (Marktanteil: 17,9 Prozent) verfolgten den Film mit Robert Atzorn als Kommissar Theo Clüver, der einen 20 Jahre alten Mordfall nach einem Schädelfund in den Dünen aufklärt.

Die Erstausstrahlung des ARD-Dramas «Du bist dran» zog zeitgleich gegen den ZDF-Krimi den Kürzeren. 3,65 Millionen Zuschauer (12,9 Prozent) entschieden sich für den Film mit Lars Eidinger und Ursina Lardi, in dem es um einen Hausmann geht, der nach dem Tod seiner Mutter sich weigert, mit der Familie nach Afrika umzuziehen, wo seine Frau als Entwicklungshelferin tätig sein will.

Dahinter platzierte sich die RTL-Show «Die 25 größten Glücks- und Pechmomente» mit Sonja Zietlow, die 2,77 Millionen Zuschauer (10,0 Prozent) einschalteten. Die Sat.1-Reihe «Die strengsten Eltern der Welt» interessierte 1,89 Millionen Zuschauer (6,8 Prozent). Die ProSieben-Serie «How I Met Your Mother» kam mit ihrer Doppelfolge auf 1,87 Millionen (6,9 Prozent) und 1,85 Millionen (6,5 Prozent) und die anschließende Serie «New Girl» um 21.15 Uhr auf 1,50 Millionen Zuschauer (5,2 Prozent).

Auf die Vox-Serie «Revenge» entfielen 1,68 Millionen Zuschauer (6,0 Prozent) und um 21.15 Uhr 1,89 Millionen (6,8 Prozent). Der Klassiker «Und täglich grüßt das Murmeltier» bescherte Kabel eins exakt 1,00 Millionen Zuschauer (3,7 Prozent). Für die RTL-II-Show «Guinness World Records - Wir holen den Rekord nach Deutschland» blieben 800 000 Zuschauer (2,9 Prozent).

In der Jahresgesamtwertung steht das ZDF mit 12,9 Prozent weiter auf Platz eins. Es folgt die ARD mit 12,1 Prozent. RTL erreicht 11,5 Prozent. Sat.1 folgt dahinter mit 8,2 Prozent vor Vox mit 5,6 Prozent. ProSieben bringt es auf 5,5 Prozent. RTL II kommt auf 4,1 Prozent, Kabel eins auf 4,0 Prozent und Super RTL auf 2,0 Prozent

zur Startseite

von
erstellt am 29.Aug.2013 | 10:03 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen