zur Navigation springen

#dieganzeWahrheit : Video mit Hinweis: Bald Beinfreiheit bei der ARD-Tagesschau?

vom

Herrenlose Beine bei der Tagesthemen-Sendung vom Sonntag sorgen für Aufregung. Jetzt gibt der Sender in einem Video erste Hinweise.

shz.de von
erstellt am 22.Okt.2015 | 11:07 Uhr

Das Rätsel um die herenlosen Beine im ARD-Nachrichten-Studio ließ der Sender bisher ungelöst. Jetzt bringt der Sender etwas Licht ins Dunkel: Am Mittwochabend veröffentlicht die Tagesschau bei Facebook und Twitter ein Video mit dem Titel „Die neue Beinfreiheit“.

In der Tagesthemen-Sendung am Sonntag waren herrenlose Beine im Bild zu sehen. Im Netz macht sind die Internetgemeinde über den Vorfall lustig. Von einem „Spuk“, einem „Halloween-Streich“ ist die Rede. Der Sender äußerte sich bisher nicht zu dem Vorfall, versprach aber Aufklärung.

In dem 15-sekündgen Video ist zu sehen, wie Chefsprecher Jan Hofer, Susanne Daubner, Judith Rakers, Thorsten Schröder, Jens Riewa und Linda Zervakis gemeinsam Cancan tanzen – ihre Köpfe sind dabei auf Tänzerinnen montiert. Später tanzt auch noch Ellen Arnold ins Bild. Unter dem Posting gibt die ARD erste Tipps.

Die Tipps lassen vermuten, dass der Tagessschau Großes bevorsteht. Bisher kennt man das Format nur mit starrem Moderationspult, dahinter blicken die Oberkörpern der Sprecher hervor – die Beine waren bislang nicht zu sehen. Die Kombination der bisherigen Hinweise spricht für eine klare optische Veränderung – die neue Beinfreiheit der ARD steht anscheinend kurz bevor. Wann es genau zu dieser optischen Veränderung kommen wird, ließ der Sender bisher offen.

Auch ein weiteres herrenloses Paar Beine taucht im Programm des öffentlich-rechtlichen Senders auf. In der Sendung „Brisant“ legt Moderatorin ihre Kamilla Senjo ihre Karten auf einem Unterkörper ab.

Im Netz kommentieren die Nutzer unter #dieganzeWahrheit die Aktion der ARD.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen