zur Navigation springen

Fernsehprogramm Ostern 2016 : Tatort und Co.: Die TV-Highlights am Ostermontag

vom

Am langen Oster-Wochenende locken die Sender ihre Zuschauer wie gewohnt mit einigen Klassikern und Free-TV-Premieren vor die Fernseher. shz.de hat die TV-Highlights zusammengefasst.

Am Ostermontag locken die Sender ihre Zuschauer mit zahlreichen Film-Highlights vor den Fernseher. Unter anderem sind „Merida“, „Sherlock“ und der Freiburger Tatort „Fünf Minuten Himmel“ zu sehen.

Merida – Legende der Highlands, 20.15 Uhr bei RTL

Die junge Merida lebt im Schottland des 10. Jahrhunderts. Ihr Vater König Fergus und ihre Mutter Königin Elinor haben es nicht leicht mit ihrer Tochter. Sie ist ein Ass im Bogenschießen und ein echter Wildfang und Sturkopf. Der Tradition, sich verheiraten zu lassen, will sie sich nicht beugen.

Bei einem Turnier trumpft sie mit ihrer Schussfertigkeit auf, brüskiert damit ihre Brautwerber und zieht den Zorn der schottischen Lords auf sich. Als ihre Mutter nach wie vor darauf besteht, dass sich Merida um des Friedens willen der Tradition beugt, versucht Merida ihre Mutter mithilfe einer Hexe zu überzeugen, die ihr einen verhängnisvollen Wunsch gewährt.

Vaterfreuden, 20.15 Uhr bei Sat1

Gerade als Felix (Matthias Schweighöfer) beim Liebesspiel mit einer Schönheit im Gange ist, beißt Frettchen Karsten kräftig zu - mitten in die Weichteile. Folge: Felix kann keine Kinder mehr zeugen. Zum Glück hat der ewig klamme Single erst kürzlich das Samenspenden als Nebenverdienst für sich entdeckt. Um doch noch Vater werden zu können, macht Felix mit Hilfe seines Bruders Tom (Moritz Grove) die Empfängerin seiner Spende ausfindig. Der Plan: Felix will das Herz der werdenden Mutter für sich gewinnen. Doch dabei stellt er sich alles andere als geschickt an.

Tatort: Fünf Minuten Himmel, 20.15 bei der ARD

14 Jahre lang hat Ellen Berlinger (Heike Makatsch) als verdeckte Ermittlerin im Ausland gearbeitet. Dafür musste sie viel aufgeben und unter anderem ihre kleine Tochter bei ihrer Mutter zurücklassen. Nun ist sie zurück in Freiburg. Doch ruhiger wird es für die Mordermittlerin dort nicht. Ein Jobcenter-Mitarbeiter wurde mit einem Kabelbinder erdrosselt. War es ein Selbstmord oder doch ein Mord? Ein Mordmotiv haben einige Menschen, denn der Tote hat Bescheide manipuliert, sich bestechen lassen und mit einer Kundin sogar ein Verhältnis angefangen. Hier lesen Sie eine Kurzkritik des Tatorts am Montagabend.

Sherlock: Die Braut des Grauens, 21:45 Uhr bei der ARD

Sherlock Holmes (Benedict Cumberbatch) ist begeistert, als ihm der Inspektor vom Fall der Emelia Ricoletti erzählt. Nachdem sich Mrs. Ricoletti das Leben genommen hat scheint ihr Geist kurz darauf mit einem unstillbaren Durst nach Rache die Straßen unsicher zu machen. Vom nebligen Limehouse bis zu den Ruinen einer Kirche müssen Holmes, Watson (Martin Freeman) und ihre Freunde all ihren Verstand aufbringen, um einen Feind zu bezähmen, der scheinbar aus dem Grab auferstanden ist. Schließlich finden sie die schockierende Wahrheit über die Braut des Grauens heraus.

Lone Survivor, 22.35 Uhr bei Pro7

Afghanistan, Juni 2005: Basierend auf den Erinnerungen des Afghanistan-Veteranen und gefeierten Kriegshelden Marcus Luttrell, schildert Lone Survivor eine SEAL-Mission, bei der die vier Navy SEALs Marcus Luttrell (Mark Wahlberg), Mike Murphy (Taylor Kitsch), Danny Dietz (Emile Hirsch) und Matt Axelson (Ben Foster) einen Terorristenanführer töten sollen. Doch sie treffen während ihres Einsatzes auf einen alten Mann und drei Kinder. Dadurch geraten die SEALs jedoch in einen Hinterhalt und werden von 250 schwer bewaffneten Taliban angegriffen.

 

zur Startseite

von
erstellt am 28.Mär.2016 | 09:21 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen