„Ich bin ein Star, holt mich hier raus“ : RTL-Dschungelcamp wird zum Quotenrenner

Die Kandidaten: (v.l.) Tanja Schumann,  Marco Angelini, Gabby de Almeida Rinne, Winfried Glatzeder, Jochen Bendel  und  Corinna Drews.  Unten v.l.: Michael Wendler (hat das Camp bereits freiwilig verlassen(,  Mola Adebisi, Melanie Müller, Julian F.M. Stoeckel und Model Larissa Marolt.
Foto:
Die Kandidaten: (v.l.) Tanja Schumann, Marco Angelini, Gabby de Almeida Rinne, Winfried Glatzeder, Jochen Bendel und Corinna Drews. Unten v.l.: Michael Wendler (hat das Camp bereits freiwilig verlassen(, Mola Adebisi, Melanie Müller, Julian F.M. Stoeckel und Model Larissa Marolt.

Die RTL-Dschungelshow „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ hat am späten Mittwochabend 8,37 Millionen vor den Bildschirm gelockt. Das ist der bisher beste Wert in der laufenden Staffel und entspricht einem satten Marktanteil von 34,6 Prozent.

shz.de von
23. Januar 2014, 13:21 Uhr

Berlin | Der erste Dschungelkandidat wird wie geplant am Freitag rausgewählt, wie ein RTL-Sprecher am Donnerstag erklärte. Nach dem freiwilligen Auszug von Schlagersänger Michael Wendler (41) hatte der Sender erwogen, die Abwahl der übrigen zehn Teilnehmer um einen Tag zu verschieben. Das weitere Vorgehen sei noch offen, so der Sprecher.

In der Primetime verschaffte der Auftakt zur neuen Staffel der Kuppelshow „Der Bachelor“ RTL eine solide Quote: 4,56 Millionen schalteten (14,1 Prozent). Stärkste Sendung um 20.15 Uhr war der ZDF-Krimi „Marie Brand und das Mädchen im Ring“ mit Mariele Millowitsch, den 6,69 Millionen (20,3 Prozent) sehen wollten. Für den ARD-„Brennpunkt“ zur Situation in der Ukraine interessierten sich 4,21 Millionen Menschen (13,2 Prozent), danach sahen 3,30 Millionen (10,0 Prozent) im „Ersten“ die Satire „Eine Hand wäscht die andere“.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen