zur Navigation springen

Medien : Quoten: Elf Millionen sehen WM-Qualifikationsspiel

vom

Fußball, was sonst: Gegen das Spiel der Nationalelf kamen andere TV-Angebote am Freitag (11. Oktober) nur schwer an. Zwei Krimiserien und ein Actionthriler schnitten dennoch nicht schlecht ab.

shz.de von
erstellt am 12.Okt.2013 | 13:47 Uhr

Der 3:0-Sieg der deutschen Nationalmannschaft gegen Irlands Elf und die damit erreichte WM-Qualifikation ist mit Abstand die zuschauerstärkste Sendung im Fernsehen gewesen. Im Schnitt 11,05 Millionen (35,6 Prozent Marktanteil) sahen ab 20.45 Uhr in der ARD die Live-Übertragung aus Köln.

Hinter dem Ersten landete zur besten Sendezeit ab 20.15 Uhr die ZDF-Krimiserie «Der Alte» mit 5,27 Millionen (17,0 Prozent), gefolgt von der 1111. Folge der RTL-Quizshow «Wer wird Millionär?» mit Günther Jauch und seinen 4,34 Millionen Zusehern (14,2 Prozent).

Dahinter lagen ProSieben mit dem Actionthriller «Der Staatsfeind Nr.1» von Tony Scott (1,86 Millionen/6,1 Prozent) und Sat.1 mit dem Oscar-gekrönten dreistündigen Liebeskatastrophendrama «Titanic» von James Cameron mit Kate Winslet und Leonardo DiCaprio (1,48 Millionen/5,7 Prozent).

Vox kam mit seiner Krimiserie «Law & Order: Special Victims Unit» auf 1,19 Millionen Zuschauer (3,9 Prozent) und RTL II mit der Komödie «American Pie präsentiert: Die nächste Generation» 0,8 Millionen (2,6 Prozent).

Der Auftakt zur 24. und letzten Staffel der ZDF-Serie «Forsthaus Falkenau» erreichte ab 19.25 im Schnitt 3,76 Millionen Zuschauer (14,7 Prozent). Nach rund einem Vierteljahrhundert wird die Familiensaga eingestellt, was Hauptdarsteller Hardy Krüger jr. gar nicht gut findet.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen