zur Navigation springen

Medien : «Promi Big Brother»-Halbzeit mit schwacher Quote

vom

Die Sat.1-Show «Promi Big Brother» hat zur Halbzeit deutlich weniger Primetime-Publikum angelockt als zum Start. 1,83 Millionen (6,8 Prozent Marktanteil) schalteten am Freitag um 20.15 Uhr ein, beim Auftakt eine Woche vorher waren es noch 3,21 Millionen Zuschauer gewesen.

shz.de von
erstellt am 21.Sep.2013 | 10:57 Uhr

Quotensieger war erneut Günther Jauchs RTL-Quiz «Wer wird Millionär?», diesmal mit 5,76 Millionen Zuschauern (19,9 Prozent).

Auf den zweiten Platz kamen die Freitagskrimis im ZDF: «Der Alte» erzielte um 20.15 Uhr 4,93 Millionen (16,8 Prozent) Zuseher, um 21.15 Uhr blieben dann 4,02 Millionen Zuschauer (13,7 Prozent) bei «Letzte Spur Berlin» dran. Die «Lilly Schönauer»-Romanze «Weiberhaushalt» in der ARD wollten 3,90 Millionen (13,3 Prozent) sehen.

Den Actionfilm «Batman Begins» auf ProSieben schalteten unterdessen 2,26 Millionen (8,2 Prozent) ein. Die Vox-Krimiserie «Law & Order» erreichte um 20.15 Uhr 1,34 Millionen (4,6 Prozent) und um 21.15 Uhr 1,58 Millionen (5,5 Prozent). Mit der RTL II-Komödie «Chuck und Larry - Wie Feuer und Flamme» verbrachten 1,23 Millionen (4,3 Prozent) den Abend. Die Kabel-eins-Krimiserie «Unforgettable» verfolgten 0,94 Millionen (3,2 Prozent) am Bildschirm.

In der Jahresgesamtwertung steht das ZDF mit 12,9 Prozent weiter auf Platz eins. Es folgt die ARD mit 12,1 Prozent. RTL erreicht 11,4 Prozent. Sat.1 folgt dahinter mit 8,3 Prozent vor Vox und ProSieben gleichauf mit 5,6 Prozent. RTL II kommt auf 4,1 Prozent, Kabel eins auf 4,0 Prozent und Super RTL auf 1,9 Prozent.

Sat.1-Seite

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen