Medien : Nach Pfaffs Tod: Aus «Der Dicke» wird «Die Kanzlei»

Dieter Pfaff war «Der Dicke». Er starb im März.
Dieter Pfaff war «Der Dicke». Er starb im März.

Die beliebte ARD-Serie «Der Dicke», deren Hauptdarsteller Dieter Pfaff vor rund einem halben Jahr gestorben ist, geht unter dem neuen Namen «Die Kanzlei» weiter. Wie die Produktionsfirma Studio Hamburg am Mittwoch mitteilte, werden die Dreharbeiten vom 29. Oktober an fortgesetzt.

shz.de von
16. Oktober 2013, 15:17 Uhr

«Nach dem plötzlichen Tod von Dieter Pfaff im März 2013 hatten wir eine sehr schwere Entscheidung zu fällen», wird der Executive Producer Gebhard Henke (WDR) zitiert.

Pfaff sei als Anwalt Gregor Ehrenberg Dreh- und Angelpunkt des Formats gewesen. «Zugleich wissen wir, dass diese Serie, in der Anwälte mit Witz, Charme und jenseits eingefahrener Wege den kleinen Leuten zu ihrem Recht verhelfen, Dieter Pfaff eine Herzensangelegenheit war. Darum haben wir uns entschieden, die TV-Serie unter dem neuen Titel "Die Kanzlei" in seinem Sinne fortzusetzen», so Henke weiter. In den Hauptrollen spielen Sabine Postel und Herbert Knaup mit. Bis Februar werden die restlichen sieben Folgen der Serie in Hamburg und Umgebung gedreht.

Die Dreharbeiten für die fünfte Staffel von «Der Dicke» hatten Mitte Februar begonnen - allerdings ohne Pfaff. Er sollte im April wieder einsteigen. Anfang März starb er dann überraschend.

Mitteilung

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen