zur Navigation springen

Leute : Michelsen macht sich fünf Minuten am Tag Kopf leer

vom

Claudia Michelsen (44), ab diesem Sonntag neue Ermittlerin im neuen Magdeburger Krimi der ARD-Reihe «Polizeiruf 110», nimmt sich jeden Tag fünf Minuten Auszeit.

«Kein Telefon, kein Beruf, keine Familie», erläuterte die Schauspielerin im «Süddeutsche Zeitung Magazin» vom Freitag. «Zeit, in der ich meine Gedanken weglenke vom Alltag, um mich in einen anderen inneren Zustand zu versetzen: mal nicht Erwartungen entsprechen, keinen Zeitplan einhalten, keinen Druck aushalten, keine E-Mail verschicken, nicht an Vergangenheit und Zukunft denken.»

Das versuche sie «wie Zähneputzen» einzuhalten, doch sei das gar nicht immer so einfach. «Manche Leute nennen das Meditation, ich nicht.» Sie versuche nur, den Kopf leer zu kriegen von verrückt machenden Gedanken.

zur Startseite

von
erstellt am 11.Okt.2013 | 11:53 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen