Ehemalige Bachelor-Kandidatin : Medienbericht: Nadine Klein soll neue Bachelorette werden

Nadine Klein soll ihr Glück bei dem Rosen-Format angeblich erneut versuchen. Diesmal als Bachelorette.
Nadine Klein soll ihr Glück bei dem Rosen-Format angeblich erneut versuchen. Diesmal als Bachelorette.

Angeblich soll die 32-jährige Studentin im Sommer die Rosen vergeben. Mit dem Fernsehformat kennt sie sich gut aus.

Jens_Kerrin.jpg von
01. Juni 2018, 11:44 Uhr

Bachelor in Paradise ist noch im vollen Gange, da plant RTL schon die nächste Rosen-Show. Wie die „Bild“-Zeitung am Donnerstag berichtete, soll Nadine Klein im Spätsommer die Rosen überreichen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

Die 32-jährige Studentin ist keine Unbekannte. In der letzten Bachelor-Staffel buhlte sie um die Gunst von Bachelor Daniel Völz. In der fünften Folge ging sie allerdings ohne Rose nach Hause.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

 

Das könnte der Berlinerin nun bei der Suche nach der großen Liebe helfen. Medienberichten zufolge soll sie für Dreharbeiten als Bachelorette im spanischen Marbella vor der Kamera stehen. Eine offizielle Bestätigung des Fernsehsenders gibt es bisher noch nicht.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen