zur Navigation springen

Medien : Leichte Kost vor kleinen Superhirnen

vom

Utta Danella ist nicht nur als Strandlektüre beliebt, auch die Daheimgebliebenen wissen leichte Kost an einem Sommerabend zu schätzen.

Die neun Jahre alte Wiederholung des Danella-Melodrams «Das Familiengeheimnis» lockte am Samstag um 20.15 Uhr 3,45 Millionen Menschen (15,5 Prozent) vor den Bildschirm und brachte der ARD prompt den Primetime-Sieg ein. Jörg Pilawas ZDF-Show «Deutschlands Superhirn - Kids» landete mit 3,20 Millionen (14,2 Prozent) dahinter, ließ mit seinem mittelprächtigen Wert aber die RTL-Konkurrenz von Oliver Geissens «Die ultimative Chart Show» deutlich hinter sich. Die sahen sich 1,59 Millionen (7,3 Prozent) an.

Der Abenteuerfilm «Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels» auf Sat.1 erzielte 2,23 Millionen (10,0 Prozent). Die ProSieben-Komödie «Dinner für Spinner» schauten sich gerade mal 1,08 Millionen (4,8 Prozent) an, obwohl sie zum ersten Mal im Free TV lief. Vox strahlte die Komödie «Mr. Bean macht Ferien» aus, damit verbrachten 1,00 Millionen (4,5 Prozent) den Abend.

Auf RTL II erreichte die Serie «Teen Wolf» um 20.15 Uhr 0,51 Millionen (2,4 Prozent), genauso viele Zuschauer blieben im Anschluss dran (2,2 Prozent). Auf Kabel eins lief Krimiserie «Navy CIS», das verfolgten um 20.15 Uhr 1,33 Millionen (6,2 Prozent) und um 21.15 Uhr 1,63 Millionen (7,0 Prozent) Zuschauer.

In der Jahresgesamtwertung steht das ZDF mit 12,9 Prozent weiter auf Platz eins. Es folgt die ARD mit 12,2 Prozent. RTL erreicht 11,5 Prozent. Sat.1 folgt dahinter mit 8,2 Prozent vor Vox mit 5,7 Prozent. ProSieben bringt es auf 5,5 Prozent. RTL II kommt auf 4,1 Prozent, Kabel eins auf 4 Prozent und Super RTL auf 2 Prozent.

zur Startseite

von
erstellt am 19.Aug.2013 | 00:23 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen