zur Navigation springen

Medien : Kundus-Film geht unter

vom

Das ARD-Dokudrama «Eine mörderische Entscheidung» hat am Mittwochabend die Erwartungen nicht erfüllt.

Lediglich 2,17 Millionen Zuschauer (Marktanteil: 7,9 Prozent) verfolgten ab 20.15 Uhr den Film über das von Bundeswehr-Oberst Georg Klein befohlene Bombardement auf einen von Taliban entführten Tanklastzug in der afghanischen Provinz Kundus vor vier Jahren. Auf Arte hatten am Freitag 670 000 Zuschauer die Erstausstrahlung gesehen.

Auch die anschließende Diskussion über das Thema bei Anne Will fand nicht so recht Anklang: 1,93 Millionen Zuschauer (8,6 Prozent) blieben nach dem Film ab 21.45 Uhr dran.

Gut verlief dagegen zeitgleich der Start der Serie «Under The Dome» auf ProSieben nach Stephen Kings Roman «The Arena» - 3,14 Millionen Zuschauer (12,3 Prozent) schalteten durchschnittlich zwischen 20.15 und 23 Uhr ein, um zu sehen, wie eine US-Kleinstadt unter einer Art unsichtbarer Käseglocke verschwindet. Auch der für die Privatsender wichtige Marktanteil in der Zielgruppe der 14- bis 49-jährigen Zuschauer lag mit 23,1 Prozent überdurchschnittlich hoch.

Am besten schnitt jedoch das ZDF ab. Der Klassiker «Aktenzeichen XY... ungelöst», präsentiert von Rudi Cerne, interessierte ab 20.15 Uhr 5,34 Millionen Zuschauer (19,4 Prozent). Die RTL-Show «Die 25 skurrilsten Menschen der Welt» mit Sonja Zietlow brachte es auf 2,68 Millionen Zuschauer (9,9 Prozent), die Sat.1-Reihe «Die strengsten Eltern der Welt» auf 1,88 Millionen (7,0 Prozent), die Doppelfolge der Vox-Krimiserie «Rizzoli & Isles» auf 1,25 Millionen (4,6 Prozent) und 1,43 Millionen (5,3 Prozent) und die RTL-II-Show «Guinness World Records» auf 0,75 Millionen (2,7 Prozent).

Am Nachmittag um 15.05 Uhr setzte sich die Talfahrt der neuen ZDF-Talkshow «Inka!» fort: 0,49 Millionen Zuschauer (5,6 Prozent) sind nach dem Start am Montag der vorläufige Tiefpunkt.

In der Jahresgesamtwertung steht das ZDF mit 12,9 Prozent weiter auf Platz eins. Es folgt die ARD mit 12,1 Prozent. RTL erreicht 11,4 Prozent. Sat.1 folgt dahinter mit 8,2 Prozent vor Vox und ProSieben gleichauf mit 5,6 Prozent. RTL II kommt auf 4,1 Prozent, Kabel eins auf 4,0 Prozent und Super RTL auf 2,0 Prozent

zur Startseite

von
erstellt am 05.Sep.2013 | 09:51 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen