zur Navigation springen

Medien : Fußball hängt die Konkurrenz ab

vom

König Fußball hat dem ZDF am Dienstag eine Spitzenquote eingebracht. Das WM-Qualifikationsspiel Schweden - Deutschland, das mit einem 5:3-Sieg der deutschen Elf ausging, verfolgten ab 20.15 Uhr im Zweiten 11,66 Millionen Zuschauer. Das entspricht einem Marktanteil von 37,4 Prozent.

shz.de von
erstellt am 16.Okt.2013 | 12:57 Uhr

Mit weitem Abstand auf dem zweiten Platz folgt die ARD. Dort sahen 3,98 Millionen Zugucker (12,4 Prozent) die Dramaserie «Weissensee», bei der Krankenhausserie «In aller Freundschaft» stieg die Zuschauerzahl beim Ersten dann auf 4,42 Millionen (13,4 Prozent).

Der RTL-Krimi «CSI: Vegas» lockte 2,90 Millionen (9,0 Prozent), im Anschluss blieben bei der Serie «Bones - Die Knochenjägerin» 2,82 Millionen (8,7 Prozent) dran. Für die Vox-Show «Die tierischen 10» entschieden sich 1,82 Millionen (5,6 Prozent), danach sahen 1,34 Millionen (4,8 Prozent) die Vox-Reihe «100 Songs, die die Welt bewegten». Die Sitcom «Two and a Half Men» auf ProSieben schalteten um 20.15 Uhr 1,71 Millionen (5,5 Prozent) und um 20.45 Uhr 1,48 Millionen (4,5 Prozent) ein.

Der Sat.1-Musikfilm «Rock It!» erreichte ein Publikum von 1,60 Millionen (5,0 Prozent), die RTL-II-Reihe «Zuhause im Glück» 1,38 Millionen (4,3 Prozent) Zuschauer. Mit der Kabel-eins-Reihe «Rosins Restaurants» verbrachten 0,91 Millionen (2,9 Prozent) den Abend.

In der Jahresgesamtwertung steht das ZDF mit 12,9 Prozent weiter auf Platz eins. Es folgt die ARD mit 12,1 Prozent. RTL erreicht 11,4 Prozent. Sat.1 folgt dahinter mit 8,3 Prozent vor Vox und ProSieben gleichauf mit 5,6 Prozent. RTL II kommt auf 4,1 Prozent, Kabel eins auf 4,0 Prozent und Super RTL auf 1,9 Prozent.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen