zur Navigation springen
Fernsehen

19. Oktober 2017 | 20:47 Uhr

Medien : Arrow

vom

Mystery und Krimi nach hinten, Action nach vorne: So sieht der neue Montagabend bei Vox aus. Vom 16. September an strahlt der Kölner Privatsender im Wochenrhythmus um 20.15 Uhr die neue Actionserie «Arrow» aus.

shz.de von
erstellt am 16.Sep.2013 | 00:07 Uhr

Die Mystery-Produktion «Grimm», die zuletzt eher mäßige Quoten hatte, ist nun statt um 20.15 Uhr ab 21.15 Uhr zu sehen. Die Krimiserie «CSI: NY» folgt jetzt um 22.15 Uhr.

In «Arrow» geht es um Oliver Queen (gespielt von Stephen Amell), den wohlhabenden und entsprechend verwöhnten Sohn eines reichen Industriellen. Tagsüber führt er ein Leben wie jeder andere Mensch auch. Nachts wandelt er sich zu «Arrow», einer Art Schatten, der mit Pfeil und Bogen Rache an all den Menschen üben will, die in der Vergangenheit seiner Familie einen schweren Schlag versetzt haben.

Das Autoren- und Produzententrio Greg Berlanti («Green Lantern»), Marc Guggenheim («Flash Forward») und Andrew Kreisberg («The Vampire Diaries») hat aus der Comicreihe «Green Arrow» von Autor Mort Weisinger und Zeichner George Papp aus den 40er Jahren einen TV-tauglichen Helden geschaffen, der ohne Superkräfte auskommt. Er setzt auf seine Willenskraft, seinen Geist und seinen gestählten Körper.

«Arrow ist ein guter Kämpfer, allerdings ist er kein Profi», sagte Hauptdarsteller Amell in einem Interview mit Vox. «Er führt seine Schläge und Tritte nicht sauber aus. Er macht das, was am effizientesten ist. Er benutzt beispielsweise einen Stuhl oder andere Gegenstände, um seinen Gegner außer Gefecht zu setzen - und natürlich seinen Pfeil und Bogen. Ich habe so etwas vorher noch nie gemacht. Ich wollte so viel wie möglich in den Kampf-Szenen involviert sein und kein Double haben. Ich liebe es. Wenn es wehtut, muss ich eben damit umgehen.»

Die 23-teilige Serie wurde beim US-Sender CW ausgestrahlt und erreichte nach Vox-Angaben zum Start vier Millionen Zuschauer. Eine zweite Staffel sei geplant.

Pressemitteilung

«Arrow»-Webseite

Stephen Amell bei imdb.com

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen