Terror der Boko Haram : Extremisten töten zahlreiche Menschen in Nigeria

Immer wieder erschüttern schwere Terrorangriffe Nigeria.
Immer wieder erschüttern schwere Terrorangriffe Nigeria.

Es scheint kein Ende in Sicht: Bei einem Islamistenangriff im Nordosten Nigerias sind angeblich zahlreiche Menschen getötet worden.

Avatar_shz von
18. Juli 2014, 17:06 Uhr

Abuja | Bei einem mutmaßlichen Islamistenangriff auf ein Dorf im Nordosten Nigerias sind vermutlich zahlreiche Menschen ums Leben gekommen. Die blutige Attacke auf den Ort Damboa im Bundesstaat Borno ereignete sich Medienberichten zufolge am frühen Freitagmorgen. Die Terrorgruppe Boko Haram hatte erst vor zwei Wochen einen Militärstützpunkt in dem Dorf gestürmt und mehrere Soldaten getötet. Eine genaue Opferzahl wurde zunächst nicht bekannt. „Aber wir befürchten viele Tote, weil wir hören, dass die Leute immer weitere Leichen finden“, zitierte die Zeitung „Premium Times“ am Freitag Abbas Gava, den Sprecher einer örtlichen Bürgerwehr.

Zum Zeitpunkt des Angriffs befanden sich kaum noch Sicherheitskräfte in dem Dorf. Sie waren nach der Attacke auf den Armeestützpunkt am 4. Juli abgezogen. Es wird vermutet, dass die Extremisten nun erneut zugeschlagen haben. „Seit der Attacke Anfang Juli gibt es in Damboa weder Polizisten noch Soldaten“, erklärte Gava. „Es gibt nur Gruppen der Bürgerwehr, und die können nicht viel ausrichten.“ Den Angaben zufolge brannten die Islamisten auch zahlreiche Häuser nieder.

Die Boko Haram verübt seit 2009 immer wieder blutige Anschläge mit mittlerweile Tausenden Toten. Die Hochburg der Aufständischen ist der Norden Nigerias, wo sie einen Gottesstaat einrichten wollen. Die Behörden des bevölkerungsreichsten Landes Afrikas wirken machtlos in ihrem Kampf gegen den Terror.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen