Anzeige : Warum die Europawahl für Unternehmen und Industrie wichtig ist

1 von 2

Warum lohnt es sich, am 26. Mai zur Europawahl zu gehen? Hendrik Murmann und Dr. Thomas Rackow haben dazu klare Meinungen.

shz.de von
19. Mai 2019, 23:53 Uhr

Am 26. Mai 2019 wird wieder gewählt: Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens erklären in der Serie „Deshalb gehe ich zur Europawahl 2019“ ihre Beweggründe an der Europawahl teilzunehmen. Heute: Hendrik Murmann, Unternehmer und Vorstandsvorsitzender Unternehmensverband Kiel e.V. und Dr. Thomas Rackow, Geschäftsführer Unternehmensverband Logistik Schleswig-Holstein e.V.

Aus Anlass der Europawahl, zu der in Deutschland am 26. Mai 2019 gewählt wird, informiert das Europaministerium die Bürgerinnen und Bürger Schleswig-Holsteins über die Europawahl und ruft dazu auf, ihr Wahlrecht wahrzunehmen.

Hendrik Murmann hat als Unternehmer mit vielen Menschen aus unterschiedlichen Ländern der Europäischen Union zu tun. Unternehmen und Industrie auf dem Weltmarkt wettbewerbsfähiger zu machen, ist ein Ziel der Europäischen Union. Wachstum, Wohlstand und die Schaffung von Arbeitsplätzen sollen gefördert werden. Mumann ist als überzeugter Europäer der Meinung, dass es sich lohnt, für die Europäische Union einzustehen und diese weiter zu entwickeln. Die Errungenschaften der Europäischen Unions sind ein hohes Gut. Diese Werte sind nicht selbstverständlich. Für ihn ist daher die Teilnahme an der Europawahl ein absolutes Muss:

Frieden, Solidarität und Wohlstand für alle, das geht nur miteinander. Deshalb gehe ich zur Europawahl. Hendrik Murmann
 

Für Herrn Dr. Rackow ist ein friedliches und geeintes Europa sehr wichtig. Nur so kann es Handel, freien Warenverkehr und Wohlstand geben. Der Sektor Verkehr ist ein elementarer Wirtschaftszweig und trägt maßgeblich zur Bruttowertschöpfung bei. Hier gibt es viele Herausforderungen. So ist die Infrastruktur innerhalb der Europäischen Union unterschiedlich entwickelt. Wettbewerbsfähig zu bleiben ist für die Unternehmen wichtig. Nur dann können Arbeitsplätze erhalten bleiben und neue geschaffen werden. Vor allem muss sich die Europäische Union auch auf die wachsenden Verkehrsmärkte in anderen Teilen der Welt einstellen.

Die Teilnahme an der Europawahl ist ein absolutes Muss, denn mit Europa fahren wir gut. Dr. Thomas Rackow

<p>Dr. Thomas Rackow, Geschäftsführer Unternehmensverband Logistik Schleswig-Holstein e.V.</p>

Dr. Thomas Rackow, Geschäftsführer Unternehmensverband Logistik Schleswig-Holstein e.V.

 

Umfrage: Fühlen Sie sich ausreichend über die Funktionen und den Einfluss des EU-Parlaments informiert? Hier geht's zur Abstimmung.

Noch mehr Informationen zur Europawahl gibt es auch unter www.schleswig-holstein.de/europawahl.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen