Anzeige: Europawahl 2019 : Daniel Günther: „So meistern wir die Herausforderungen in Europa“

<p>Daniel Günther, Ministerpräsident von Schleswig-Holstein, glaubt an die europäische Idee.</p>

Daniel Günther, Ministerpräsident von Schleswig-Holstein, glaubt an die europäische Idee.

Am 26. Mai wird wieder gewählt: Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens erklären in der Serie „Deshalb gehe ich zur Europawahl 2019“ ihre Beweggründe an der Wahl teilzunehmen. Heute: Ministerpräsident Daniel Günther.

shz.de von
14. April 2019, 23:58 Uhr

„In einem friedlichen und demokratischen Land zu leben, ist ein großes Glück. Aber selbstverständlich ist dies nicht, wie unsere wechselvolle Geschichte gezeigt hat. Diese Geschichte ist eng mit dem Schicksal Europas und der Entstehung der Europäischen Union im Jahr 1957 verflochten. Und wir alle müssen etwas dafür tun, dass sich diese Union, die uns seit 70 Jahren Frieden und Freiheit in Europa gebracht hat, weiter positiv entwickeln kann.

Meinungsverschiedenheiten ja, aber friedlich

Die Europäische Union steht für Werte wie die Wahrung der Allgemeinen Menschenrechte, Rechtsstaatlichkeit und Solidarität. Nur so kann Stabilität entstehen, können sich Wohlstand und ein sozialverträgliches Wirtschaftswachstum entwickeln. Nur ein geeintes Europa kann auch wirtschaftlich erfolgreich sein, nach innen und nach außen. Um zu dieser Einigkeit zu kommen, dürfen auch unterschiedliche Auffassungen bestehen. Natürlich gibt es bei 28 Mitgliedern auch Meinungsverschiedenheiten. Insbesondere in schwierigen Zeiten. Aber dies erfolgt mit Worten und wir lösen unsere Konflikte am Verhandlungstisch: Nicht in Schützengräben, wie Jean-Claude Juncker, Präsident der EU-Kommission, gesagt hat. Dies ist ein ganz besonderer Wert an sich, wenn man auf die Konfliktherde in anderen Teilen der Welt blickt.

Besser gemeinsam

Eine gemeinsame Handels-, Außen- und Sicherheitspolitik macht uns stark. Herausforderungen wie Klimaschutz, Migration und Flüchtlingskrise können wir nur gemeinsam bewältigen. Für diese und viele andere wichtige Fragen sowie gesamteuropäische Entscheidungen ist das Europäische Parlament gefordert. Und dieses muss mit einer Vielzahl an Herausforderungen umgehen. Dafür braucht es Überzeugung, Enthusiasmus und den Willen, etwas positiv zu gestalten.

Die Zukunft Europas zu gestalten liegt bei uns allen. Daniel Günther, Ministerpräsident des Landes Schleswig-Holstein
 

Die Zukunft der Europäischen Union ist mir wichtig. Sie gelingt uns nur dann, wenn wir zusammenhalten. Deshalb gehe ich zur Europawahl am 26. Mai 2019.“
 

Noch mehr Informationen zur Europawahl gibt es auch unter www.schleswig-holstein.de/europawahl.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert