Temptation Island : Ehebruch-"Bachelor": RTL plant neue Kuppelshow

Temptation Island: In einer Art Ehebruch-'Bachelor' macht RTL das Fremdgehen zur Spielidee einer neuen Kuppelshow.
Temptation Island: In einer Art Ehebruch-"Bachelor" macht RTL das Fremdgehen zur Spielidee einer neuen Kuppelshow. Foto: MG RTL D

Fremdgehen als TV-Format: Mit "Temptation Island" zeigt RTL 2019 einen Ehebuch-"Bachelor". Paare und Singles gesucht.

shz.de von
10. August 2018, 11:57 Uhr

Berlin. | Noch eine Kuppelshow: Für 2019 kündigt RTL das neue Format "Temptation Island" an. Die Spielidee: Paare werden getrennt an zwei Strandressorts untergebracht, wo Singles ihre Treue auf die Probe stellen.
 

Temptation Island: Wie funktioniert die Show?

Evelyn und Domenico, die Liebenden aus "Bachelor in Paradise", mussten ihren Beziehungsstreit noch in Eigenregie organisieren. 2019 bringt RTL das Dating-Format, bei dem der Treuebruch von Anfang an im Zentrum steht. Derzeit sucht der Sender sowohl Paare als auch Singles im Alter zwischen 18 und 38 Jahren, die 14 Tage lang "wilden Parties, romantische Abenteuern und aufregende Dates" an einem Traumstrand erleben wollen. Kandidaten in festen Beziehungen werden dabei voneinander getrennt, kriegen bei Lagerfeuer-Abenden aber Video-Zusammenschnitten vom Treiben ihres Partners vorgespielt. Als sendetaugliches Resultat erhofft RTL sich "Misstrauen, Eifersucht und sofortige Rachegelüste". (Promi Big Brother: Wer macht mit?)
 

Sendetermin ist noch unbekannt

Produziert wird "Temptation Island" von den Banijay Productions Germany, die auch hinter der Sat.1-Neuauflage von "Fort Boyard" stehen. Als Auftraggeber firmiert neben RTL auch TV NOW, also die Mediathek der Sendergruppe. "Damit soll das Vorhaben, vermehrt exklusive deutsche Eigen- und Auftragsproduktionen auch bei TV NOW stattfinden zu lassen, weiter mit Inhalt gefüllt werden.

Ziel ist es, TV NOW zukünftig zu einem vollumfänglichen Video-on-Demand-Angebot für den deutschen Mainstream auszubauen", heißt es in der Pressemitteilung von RTL. Bedeutet das, "Temptation Island" wird womöglich exklusiv im Internet gestreamt – als Angriff des Reality-TV auf Netflix? Darauf will der Sender sich auf Nachfrage nicht festlegen. Wann und wo die Kuppelshow gezeigt werde, will RTL erst später mitteilen. (Nadine und Maxim: War das das schlimmste Date der "Bachelorette"-Geschichte?)

Alle Senderinformationen zu "Temptation Island 2019" sowie die Bewerbungsunterlagen finden Sie auf rtl.de

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen