Gesellschaft : Drogenexperte fordert eingeschränkte Verkaufszeiten für Alkohol

Mehrere Großstädte haben gefordert, den freien Verkauf von Alkohol rund um die Uhr einzuschränken.
Mehrere Großstädte haben gefordert, den freien Verkauf von Alkohol rund um die Uhr einzuschränken.

Eingeschränkte Verkaufszeiten für Alkohol sind aus Sicht von Drogenexperten ein guter Weg, das exzessive Trinken unter Jugendlichen einzudämmen.

Avatar_shz von
04. November 2013, 13:45 Uhr

«Solche Ansätze sind richtig, Jugendliche kaufen oft nachts an der Tankstelle», sagte der Geschäftsführer der Niedersächsischen Landesstelle für Suchtfragen, Manfred Rabes, der Deutschen Presse-Agentur. Präventionsprogramme, die gezielt gefährdete junge Leute ansprechen, seien wichtig, es müssten aber auch die Strukturen verändert werden. «Im europäischen Vergleich haben wir mit die niedrigsten Alkoholpreise», kritisierte Rabes am Montag in Hannover.

In der vergangenen Woche hatten mehrere Großstädte, darunter Hannover und Bremen, gefordert, den freien Verkauf von Alkohol rund um die Uhr einzuschränken. In Bayern und Baden-Württemberg gibt es bereits entsprechende Regelungen.

Mitteilung des Städtenetzwerkes Kriminalprävention zum Einschränken der Verkaufszeiten für Alkohol

Bundesweites Präventionsprojekt Halt

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen