zur Navigation springen

Nachrichtenüberblick : dpa-Nachrichtenüberblick Politik

vom

Parteien gehen in den Wahlkampfendspurt

Berlin (dpa) - Am Tag vor der Bundestagswahl kämpfen die Spitzenpolitiker von CDU, SPD und FDP heute noch einmal um Wählerstimmen. Bundeskanzlerin Angela Merkel hat ihren letzten Wahlkampfauftritt in ihrem Wahlkreis in Stralsund. SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück spricht in Frankfurt am Main. Die FDP beendet ihren Wahlkampf in Düsseldorf mit Außenminister Guido Westerwelle und Parteichef Philipp Rösler. Nach den jüngsten Umfragen kann sich Merkel Hoffnung auf weitere vier Jahre Regierungszeit machen - mit welchem Koalitionspartner ist aber völlig offen.

Syrien legt Informationen zu seinem Giftgas-Arsenal vor

Washington (dpa) - Eine Woche nach der Einigung auf den Abrüstungsplan für Syrien hat die Führung in Damaskus eine erste Bedingung erfüllt. Kurz vor Ablauf einer von den USA und Russland gesetzten Frist sandte das Land Informationen über sein Chemiewaffenarsenal an eine UN-Partnerorganisation. Ob Syrien alle von den beiden Ländern bis heute geforderten Angaben gemacht hat, ist unklar. Ein hochrangiger US-Regierungsvertreter zeigte sich aber zufrieden mit den vorgelegten Unterlagen. «Es war besser als erwartet», sagte er der «New York Times».

Ruhani trifft Hollande am Rande der UN-Vollversammlung

New York (dpa) - Irans neuer Präsident Hassan Ruhani trifft sich am Rande der UN-Vollversammlung offenbar mit seinem französischen Kollegen François Hollande. Im Fokus des Gesprächs stünden die Syrien-Krise und das Atomprogramm der Islamischen Republik, hieß es im Twitter-Konto Ruhanis. Dort schreibt ein Vertrauter im Namen und mit der Genehmigung des iranischen Präsidenten Kurznachrichten. Weitere Angaben wurden nicht gemacht. Die UN-Vollversammlung beginnt am Dienstag in New York.

Viele Tote bei Auseinandersetzungen mit Islamisten in Nigeria

Abuja (dpa) - In Nigeria ist die Zahl der Toten bei Gefechten zwischen der radikalislamischen Sekte Boko Haram und Sicherheitskräften in den vergangenen Tagen stark angestiegen. Allein im nördlichen Bundesstaat Borno kamen seit Mitte September bei Islamistenangriffen sowie Kämpfen mit Regierungstruppen mehr als 200 Menschen ums Leben. Heute starben in der Hauptstadt Abuja bei Schießereien mindestens acht Menschen. Der Schusswechsel ereignete sich in Abujas Stadtteil Apo, in dem viele Politiker leben.

Unbekannte beschießen Polizeigebäude in Ankara mit Raketen

Istanbul (dpa) - Zwei Raketen haben Unbekannte auf ein Polizeigebäude in der türkischen Hauptstadt Ankara abgefeuert. Verletzt worden sei bei dem Angriff am Abend niemand, es sei lediglich Sachschaden entstanden, zitierte die Nachrichtenagentur Anadolu Innenminister Muammer Güler. Nahe des Gebäudes seien unter anderem ein Raketenwerfer sowie eine Fahne einer verbotenen linken Gruppe gefunden worden. Die Täter seien vermutlich mit einem Auto geflohen.

Sudans Präsident kommt trotz Haftbefehl zur UN nach New York

New York (dpa) - Trotz eines internationalen Haftbefehls wegen Völkermords wird Sudans Präsident Omar al-Baschir zur UN-Vollversammlung nach New York reisen. Die Vereinten Nationen bestätigten, dass Al-Baschir offiziell als Redner seines Landes gemeldet ist. Zuvor hatten mehrere Menschenrechtsgruppen über die Pläne berichtet und sie scharf kritisiert. Wenn Al-Baschir in New York Hof halten könne, sei das eine Verhöhnung der Opfer.

zur Startseite

von
erstellt am 20.Sep.2013 | 18:11 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen