zur Navigation springen

Beliebteste Vornamen Dänemarks : Die meisten Dänen heißen Kirsten Nielsen

vom
Aus der Onlineredaktion

219 Viggos und 177 Najas wurden 2016 in Dänemark geboren. Die Namensstatistik ist nicht nur für werdende Eltern ein Genuss.

Kopenhagen | Wie in jedem Jahr gibt die Regierungsorganisation Danmarks Statistik Mitte Juli mit dem Namensbarometer die beliebtesten Vornamen des Vorjahres preis. Diese Statistik ist ziemlich einmalig, denn in dem Datensatz sind neben sämtlichen Neugeborenen anhand ihrer CPR-Nummer (Zentrales Personenregister) alle Bürger erfasst worden. Mit der Veröffentlichung dieser Vollerhebung werden jährlich Trends gesetzt und Konstanten aufgezeigt: Auch diesseits der Grenze ist der Fundus manchmal hilfreich für junge Leute in Familienplanung.

Gewonnen haben 2016 die Titelverteidigerin Sofia bei den Mädchen und Noah (2015 noch Zweiter) bei den Jungs. 538 Noahs wurden laut der Statistik 2016 geboren, Sofias wurden 480 registriert. Bei den meist verbreiteten Doppelnamen liegen altersunabhängig Anne Marie und Poul Erik vorne, bei den Null bis Neunjährigen ist der populärste Doppelname Carl Emil, bei den Mädchen Ida Marie.

Die Top-10 der Mädchennamen in Dänemark

Platz Name Anzahl Pro 1000
1 Sofia 480 16
2 Alma 447 15
3 Emma 439 15
4 Ella 438 15
5 Ida 428 14
6 Freja 427 14
7 Clara 426 14
8 Anna 402 14
9 Laura 396 13
10 Alberte 386 13

Daten: Danmarks Statistik

In Süddänemark entspricht der Mainstream der Namensgebung bei den Mädchen ziemlich genau dem gesamtdänischen Trend. Die Ausnahme ist der Name Lærke, der es hier mit 16 Benennungen auf Platz sechs schafft. Auch bei den Jungen gehen die Sütjüten keinen markanten Sonderweg, wenngleich die Positionen sich innerhalb der Top-10 etwas verschieben.

Die Top-10 der Jungennamen in Dänemark

Platz Name Anzahl Pro 1000
1 Noah 538 17
2 Victor 531 17
3 Oliver 523 17
4 Oscar 521 17
5 William 520 16
6 Lucas 509 16
7 Carl 483 15
8 Malthe 451 14
9 Emil 445 14
10 Alfred 433 14

 

Nun führt Danmarks Statistik auch Buch darüber, wie es sich mit der häufigsten Kombinationen von Vor- und Nachnamen verhält. Hier wird es in den geschlechterspezifischen Top-5 klassisch. Denn relativ gesehen hießen die meisten Däninnen im Jahre 2016 Kirsten Nielsen (719), knapp gefolgt von Kirsten Jensen (716). Bei den Herren der Schöpfung steht zuallermeist Michael Jensen (642) auf dem Ausweis. Auffällig und wenig überraschend ist, dass diese typischen Namenskombinationen aus den geburtenreichen Jahrgängen allmählich an Dominanz in der Gesamtbevölkerung verlieren.

Häufigster Vor- und Nachname Herren

Platz Vor- und Nachname 2016 2017
1 Michael Jensen 647 642
2 Henrik Nielsen 639 627
3 Michael Nielsen 635 622
4 Henrik Jensen 584 574
5 Jørgen Nielsen 594 574

 

Häufigster Vor- und Nachname Damen

Platz Vor- und Nachname 2016 2017
1 Kirsten Nielsen 739 719
2 Kirsten Jensen 734 716
3 Hanne Nielsen 636 630
4 Kirsten Hansen 611 595
5 Helle Nielsen 561 551

 

zur Startseite

von
erstellt am 17.Jul.2017 | 16:16 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen