Halloween : Das Wochenende der Geisterjagd

In der Nacht zum 1. November wird auch in Deutschland - wenn auch mäßig - Halloween gefeiert. Foto: ddp
1 von 15
In der Nacht zum 1. November wird auch in Deutschland - wenn auch mäßig - Halloween gefeiert. Foto: ddp

Horror, Spuk und Partyspaß - heute ist Halloween. Wo wird im Norden gefeiert? Wir geben Tipps. Außerdem: Testen Sie, was Sie über das Fest wissen.

Avatar_shz von
30. Oktober 2009, 06:53 Uhr

Wie jedes Jahr am 31. Oktober gibt es auch dieses Wochenende wieder zahlreiche Gruselpartys und grelle, ausgehöhlte Kürbisfratzen, die in den Fenstern und Gärten stehen. Verkleidete Kinder ziehen von Haustür zu Haustür, um mit dem Spruch "Süßes, sonst gibts Saures" ihre Taschen mit jeder Menge Süßigkeiten füllen zu lassen. Der Trend aus Amerika hat sich seit Mitte der 90er Jahre auch in Deutschland etabliert. Was wissen Sie über Halloween? Finden Sie es heraus, indem Sie sich durch unsere Fragen in der Bildergalerie klicken.
Auch wenn das Fest der Geister in Deutschland immer beliebter wird - Flensburg wird keine "Halloween-Hochburg", wie eine shz.de-Umfrage zeigt:


Trotzdem wird in der Fördestadt gefeiert - wie auch im Rest des Landes. Hier eine kurze Übersicht:
Ü30 Halloween Party
"Nightfever" in Kiel
Beginn: 21 Uhr
Einlass: ab 25 Jahren
Halloween Party
"Mausefalle" in Kiel
Beginn: 22 Uhr
Eintritt: 4 Euro
Einlass: ab 18 Jahren
Halloween Party
"Sky" in Neumünster
Beginn: 21 Uhr
Eintritt: 4,50 Euro
Einlass: ab 16 Jahren
Ü25 Halloween Party
A1 Musikpark in Lübeck
Beginn: 22 Uhr
Halloween Party
"Liquid" in Flensburg
Beginn: 22 Uhr
Einlass: ab 18 Jahren
Halloween Party
MAXX Music Hall in Wedel
Beginn: 21.30 Uhr
Eintritt: 6 Euro
Einlass: ab 18 Jahren
Halloween Party
HALO in Hamburg
Beginn: 23 Uhr
Eintritt: 8 Euro
Einlass: ab 18 Jahren

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen