zur Navigation springen

Noma Kopenhagen : Dänischer Star-Koch Sten Bentzen stirbt mit 32

vom
Aus der Onlineredaktion

Er war einer der hellsten Sterne der nordischen Küche und sein Aufstieg verlief rasant: Laut seiner Schwester starb Sten Bentzen Ende Februar an Stress.

shz.de von
erstellt am 02.Mär.2015 | 16:16 Uhr

Kopenhagen/Shanghai | Laut Medienberichten ist der Jungstar unter den dänischen Star-Köchen in seiner Wahlheimat China an Herzversagen gestorben. Martin Sten Bentzen wurde nur 32 Jahre alt.

Schon im jungen Alter von 28 Jahren war er stellvertretender Küchenchef im Kopenhagener Nobel-Restaurant „Noma“. Als leitender Angestellter des regelmäßig zum besten Restaurant der Welt gewählten Lokals im Stadtteil Christianshavn stieg er kometenhaft zu einem der großen kulinarischen Botschafter der nordischen Küche auf.

Im Juni letzten Jahres wollte der fleißige Gourmet auch die Gaumen Chinas erobern. Er wurde Chefkoch im Restaurant „Napa Winebar and Kitchen“ in Shanghai. Im vergangenen November stattete ihm Dänemarks Ernährungsminister Dan Jørgensen dort einen Besuch ab. Es war wieder ein Job mit viel Prestige, aber auch mit viel Stress.

Jener wurde ihm nun trotz seines jungen Alters zum Verhängnis, wie seine Schwester Nina Bentzen bei Facebook schreibt: „Mein Bruder stand unter riesigem Druck. Leider machte sein wunderbares Herz das nicht mit. Es hörte auf zu schlagen. Er starb an Stress.“

Noma-Küchenchef René Redzepi – ebenfalls ein kulinarischer Weltstar – zeigte sich auf Facebook bestürzt: „Danke für alles, was du für uns getan hast. Danke dafür, dass du ein so guter Freund und Chef warst“.

Da die Familie sich laut Medienangaben die 13.000 Euro teure Überführung des Leichnams nicht leisten kann, haben Freunde und Kollegen zusammengelegt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen