Urteil Bewährungsstrafe im Prozess um unwirksame Corona-Impfungen

Von dpa | 30.11.2022, 13:53 Uhr | Update am 30.11.2022

Eine Mitarbeiterin eines Impfzentrums zog sechs Spritzen überwiegend mit Kochsalzlösung statt mit Corona-Impfstoff auf. Tausende potenziell Betroffene mussten zu Nachholimpfungen. Ein Gericht verhängte eine Bewährungsstrafe. Eine Sabotage der Impfkampagne erkannte es nicht.

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf shz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiobeitrag
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 2,49 €/Woche