zur Navigation springen

Zeitsprung per Maus: Weimar gestern und heute

vom

Weimar (dpa/tmn) - Weimar mit seinem Flair und den vielen Sehenswürdigkeiten lockt jedes Jahr zahlreiche Touristen an. Wer wissen will, wie die Stadt früher einmal aussah, wird auf einer ganz speziellen Webseite fündig.

shz.de von
erstellt am 24.Mai.2013 | 05:33 Uhr

Weimar (dpa/tmn) - Weimar mit seinem Flair und den vielen Sehenswürdigkeiten lockt jedes Jahr zahlreiche Touristen an. Wer wissen will, wie die Stadt früher einmal aussah, wird auf einer ganz speziellen Webseite fündig.

Weimar im Wandel der Zeit können Interessierte im Internet kennenlernen. Auf zeitsprung.animaux.de finden sie einen spannenden Vergleich aktueller mit älteren oder sogar historischen Fotos. Zur Gegenüberstellung hat der Fotograf für das Gegenwart-Foto einfach die gleiche Perspektive eingenommen, in der das ältere Bild aufgenommen wurde. Um zwischen dem Bild der Gegenwart und dem darunter liegenden Foto der Vergangenheit zu wechseln, muss man nur mit dem Mauszeiger einen virtuellen Schieber bedienen. So lassen sich die Vorher- und Nachher-Bilder ganz, zum Teil oder gar nicht überlagern und vergleichen.

Betrieben wird die Seite vom Designer Alexander Rutz in Kooperation mit dem Stadtarchiv Weimar. Die zeitgenössischen Fotos sind zwischen 2010 und 2013 entstanden, die ältesten Bilder stammen aus der Wendezeit des 19. und 20. Jahrhunderts. In solchen Fällen fallen Veränderungen natürlich am deutlichsten auf. Teilweise liegen zwischen den Aufnahmen aber auch nur Abstände von wenigen Monaten oder Tagen, um zum Beispiel die Folgen einer Gebäudesanierung oder des Abrisses eines Hauses zu zeigen. Zu den Bildern gibt es Erklärtexte und eine Karte mit den Standorten der fotografierten Gebäude.

Hier geht es zur Zeitprung-Weimar-Webseite

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen