Von Acrobat bis Word: Neue Sicherheitsupdates am Patchday

 Auch der Flash Player ist betroffen: Das Update schließt die Sicherheitslücken. Foto: Adobe
1 von 1
Auch der Flash Player ist betroffen: Das Update schließt die Sicherheitslücken. Foto: Adobe

München (dpa/tmn) - Zum monatlichen Patchday von Microsoft und Adobe gibt es neue Sicherheitsupdates für verschiedene Programme. Betroffen sind unter anderem der Internet Explorer und die Textverarbeitung Word.

shz.de von
30. Mai 2013, 05:33 Uhr

München (dpa/tmn) - Zum monatlichen Patchday von Microsoft und Adobe gibt es neue Sicherheitsupdates für verschiedene Programme. Betroffen sind unter anderem der Internet Explorer und die Textverarbeitung Word.

Wie Microsoft mitteilt, werden durch das Update sowohl beim Internet Explorer als auch bei Word kritische Sicherheitslücken geschlossen. Hacker könnten diese ausnutzen, um sich über manipulierte Webseiten oder E-Mail-Anhänge Zugriff auf fremde Rechner zu verschaffen. In der Regel lädt Windows die Updates automatisch herunter, anschließend muss der Nutzer den Rechner einmal neu starten.

Bei Adobe müssen Anwender Updates dagegen manuell herunterladen und installieren. Sicherheitslücken gibt es nach Angaben des Unternehmens im Flash Player sowie den PDF-Programmen Acrobat und Reader. Betroffen sind neben den Windows-Versionen der Programme auch die Varianten für Mac-Rechner ( Reader, Acrobat) und Linux. Das Windows-Update für Reader gibt es hier, den Download für Acrobat hier. Der sichere Flash Player mit der Versionsnummer 11.7.700.202 kann hier heruntergeladen werden.

Reader-Update für Windows

Acrobat-Update für Windows

Download Flash Player

Reader-Update für Macs

Acrobat-Update für Macs

Varianten für Linux

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen