zur Navigation springen

Spiele : Steam-Nutzer können Spielesammlung mit Freunden teilen

vom

Steam-Nutzer können Verwandten und Freunden künftig eine Freude machen: Sie dürfen nach Angaben des Betreibers demnächst ihre Spiele weitergeben. Kleiner Nachteil: Daddeln kann immer nur eine Person.

Kunden der Spieleplattform Steam können gekaufte Titel aus ihrer Sammlung künftig mit Freunden teilen. Jeder Nutzer darf nach Angaben von Steam-Betreiber Valve bis zu zehn fremde Computer autorisieren. Deren Besitzer bekommen vollständigen Zugriff auf alle Spiele des Verleihers, die dieser über Steam online gekauft oder dort aktiviert hat.

Allerdings gilt das nur so lange, wie der Käufer nicht selbst damit spielt: Auf jede Sammlung kann zeitgleich immer nur ein Spieler zugreifen; der ursprüngliche Besitzer der Titel hat in jedem Fall Vorrang. Eine Betaversion des neuen Dienstes soll in Kürze für ausgewählte Nutzer gestartet werden. Wann die Verleihfunktion für alle zur Verfügung steht, ist noch unklar.

FAQ von Steam zur Verleihfunktion

zur Startseite

von
erstellt am 16.Sep.2013 | 14:16 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen