zur Navigation springen

Internet : Spaßaufnahmen: Internetseiten mit Webcam-Anschluss

vom

Die meisten Notebooks haben heute eine Webcam eingebaut. Die lässt sich nicht nur für Videochats nutzen, sondern auch für Spaßfotos. Wer Bilder mit dicken Nasen oder Effekte und Filter mag, dem ist Cameroid.com zu empfehlen.

shz.de von
erstellt am 02.Sep.2013 | 09:16 Uhr

Im Internet gibt es einige Dienste, mit denen sich eine Webcam auf kreative Art und Weise nutzen lässt. Voraussetzung ist der Flash-Player, der ohnehin auf den meisten Rechnern installiert ist. Diese Erweiterung erlaubt dem Browser, direkt auf die Kamera zuzugreifen. Wer Spaßfotos mit Effekten und Filter mag, wie man sie von vielen Foto-Apps für Smartphones kennt, der sollte Cameroid.com ausprobieren.

Besucher klicken auf den Reiter «Snap» und gestatten zunächst dem Flash-Player mit einem Klick auf «Zulassen», die Webcam zu nutzen. In der Mitte der Seite erscheint das Live-Bild der Kamera, über die Leiste rechts daneben wählt man aus zahlreichen Effekten, Masken und Rahmen das Gewünschte aus.

Auf diese Weise erstellen Nutzer mühelos ein Foto im Sepia-Look, platzieren ihr Gesicht auf einer 100-Dollar-Note oder verpassen sich im Handumdrehen einen Quadratschädel. Der Schnappschuss lässt sich anschließend als JPG-Datei herunterladen, ausdrucken oder in einer öffentlichen Galerie speichern. Der Spaßeffekt ist hoch, der Service kostenlos.

Cameroid.com ausprobieren

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen