Berliner Musikdienst : Soundcloud bringt Werbekampagne für Musiker nach Deutschland

Bei «First on Soundcloud» werden ausgewählte Künstler von dem Dienst besonders stark in den Vordergrund gestellt.
Bei «First on Soundcloud» werden ausgewählte Künstler von dem Dienst besonders stark in den Vordergrund gestellt.

Der Berliner Musikdienst Soundcloud weitet eine Kampagne, die den Wert der Plattform für Musiker demonstrieren soll, auf Deutschland aus.

shz.de von
19. Juni 2018, 14:58 Uhr

Bei «First on Soundcloud» werden ausgewählte Künstler, die ihre Karriere bei Soundcloud starteten, von dem Dienst besonders stark in den Vordergrund gestellt. Aus Berlin sind das Claptone, Jan Blomqvist, Lotic und Peggy Gou. Soundcloud wolle mit der Kampagne auch die Vielfalt des Angebots auf der Plattform demonstrieren, sagte der seit vergangenem August amtierende Firmenchef Kerry Trainor.

Soundcloud sieht sich als eine andere Plattform als Streaming-Dienste wie Spotify oder Apple Music, weil es neben den allgemeinen Song-Katalogen auch mehr direkt von Künstlern hochgeladene Inhalte gibt. Im Rahmen der Kampagne können beliebige Musiker ihre Titel mit dem Hashtag «#SCFIRST» auf die Plattform bringen und sich Hoffnungen auf eine größere Verbreitung machen.

Soundcloud galt lange als ein großer Hoffnungsträger der Berliner Start-up-Szene, muste im vergangenen Jahr jedoch rund 40 Prozent der Arbeitsplätze streichen und die Büros in San Francisco und London schließen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert