Computer : Schwachstelle im Internet Explorer abdichten

Nutzer können das Leck im Internet explorer mit einem kleinen Programm von der Windows-Supportseite abdichten. Jens Schierenbeck
Foto:
Nutzer können das Leck im Internet explorer mit einem kleinen Programm von der Windows-Supportseite abdichten. Jens Schierenbeck

Das nächste Update für den Internet Explorer kommt erst im Oktober. Dabei klafft in dem Browser eine neue Sicherheitslücke. Nutzer können ihren Computer aber schon vorher schützen - mit wenigen Klicks.

shz.de von
18. September 2013, 10:16 Uhr

Der Internet Explorer hat eine Schwachstelle, die Hackern den Zugriff auf fremde Computer ermöglichen kann. Nach Angaben von Entwickler Microsoft wird die Sicherheitslücke bereits ausgenutzt, betroffen sind alle Versionen des Browsers einschließlich der aktuellen Variante 11.

Das Problem soll mit einem Update am nächsten monatlichen Patchday Anfang Oktober behoben werden, bis dahin können Nutzer das Leck mit einem kleinen Programm vorübergehend abdichten. Herunterladen lässt es sich auf der Microsoft-Supportseite mit einem Klick auf die linke der beiden «Fix it»-Schaltflächen.

Microsoft-Supportseite

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen