zur Navigation springen

Router auf Sicherheitslücken testen

vom

Hamburg (dpa/tmn) - Computernutzer können mit einem neuen Test unkompliziert prüfen, ob ihr Router anfällig für Hackerangriffe ist. Sie müssen dafür nur ihre IP-Adresse parat haben.

shz.de von
erstellt am 25.Mai.2013 | 11:33 Uhr

Hamburg (dpa/tmn) - Computernutzer können mit einem neuen Test unkompliziert prüfen, ob ihr Router anfällig für Hackerangriffe ist. Sie müssen dafür nur ihre IP-Adresse parat haben.

Immer öfter werden nicht nur in PC-Software, sondern auch in Routern kritische Sicherheitslücken entdeckt. Kriminelle könnten dadurch Viren, Trojaner und andere Schädlinge auf Computer schleusen, die mit den Geräten verbunden sind, warnt die Zeitschrift «Computerbild», die den Routertest ins Netz gestellt hat. Anwender müssen dafür unter http://dpaq.de/M3KZC ihre IP-Adresse per Häkchen bestätigen und auf «Start» klicken.

Der Test überprüft, ob der eigene Router zu gefährdeten Modellen zählt. Außerdem spuckt er einen Link zu möglichen Sicherheitsupdates des Herstellers aus.

Hier gehts zum Routertest

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen