zur Navigation springen

Gruselige Leckerei : Rezept für Gehirnmuffins

vom

Nicht mehr lange bis zur großen Gruselparty. Halloween rückt näher. Und es ist gar nicht so einfach, sich immer neue Dinge fürs Buffet zu überlegen. Dieses Jahr werden wohl die leckeren Gehirn-Muffins die Stars auf dem Teller werden.

shz.de von
erstellt am 23.Okt.2017 | 04:57 Uhr

Süßes oder Saures: Bald ist es wieder so weit, dass kleine Hexen, Monster und Gespenster von Haus zu Haus ziehen. Wer Lust hat, lässt eine schaurig-schöne Party steigen und serviert gruselige Gehirn-Muffins.

Kategorie: Kuchen

Zutaten für 12 Muffins:

Für den Teig:

2 Eier,

200g Joghurt,

80 ml Öl,

100g Zucker,

1 Beutel Vanillinzucker,

250g Mehl,

2 TL Backpulver,

gefrorene Himbeeren

Zubereitung:

Alle Zutaten bis auf die Himbeeren zu einem Teig verrühren. Jeweils 1 EL der Masse in ein Muffinförmchen geben, mit drei gefrorenen Himbeeren belegen und mit dem restlichen Teig abdecken. Bei 180°C Ober- und Unterhitze im Ofen goldbraun backen.

Für das Topping:

1 Teil Butter,

2 Teile Puderzucker,

rote und blaue Lebensmittelfarbe,

1 Tube rote Zuckermasse

Zubereitung: Die weiche Butter nach und nach mit dem Puderzucker verrühren. Dabei ist etwas Geduld gefragt. Wenn die Masse geschmeidig ist, vorsichtig die beiden Lebensmittelfarben dazugeben, bis ein Grau entsteht. Sollte die Masse zu fest sein, kann man noch etwas Milch dazugeben. Alles in einen Spritzbeutel füllen und mit einer Tülle mit nicht zu großem Loch das «Gehirn» auf den abgekühlten Muffin aufspritzen. Zum Schluss noch einen blutigen Strich in der Mitte ziehen.

Dekoreenberlin

Dekoreenberlin auf Instagram

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert