zur Navigation springen

Neue Konsolespiele: Von Comic-Helden und Erdbeerdieben

vom

Berlin (dpa/tmn) - Realistisch oder fantastisch? Konsolenspieler kommen in beiden Fällen auf ihre Kosten: «Moto GP 2013» simuliert den Rennsport lebensnah, die Schlachten von «Castlestorm» kommen dagegen in keinem Geschichtsbuch vor.

Berlin (dpa/tmn) - Realistisch oder fantastisch? Konsolenspieler kommen in beiden Fällen auf ihre Kosten: «Moto GP 2013» simuliert den Rennsport lebensnah, die Schlachten von «Castlestorm» kommen dagegen in keinem Geschichtsbuch vor.

Kurz vor dem Ende der aktuellen Konsolengeneration zeigt die Playstation 3 noch einmal, was sie kann: «The Last of Us» ist ein grafisch beeindruckendes und filmreif inszeniertes Abenteuer, wegen der Gewaltdarstellung aber nur für Erwachsene geeignet. Familienfreundlicher sind zum Beispiel «Game & Wario» oder das bunte Belagerungsspiel «Castlestorm».

Spieleentwickler Naughty Dog ist eigentlich eher für die Spektakel der «Uncharted»-Reihe bekannt. Nun erscheint mit «The Last of Us» von Sony Computer Entertainment ein ruhigeres, aber nicht weniger wirkungsvolles Abenteuer aus dem gleichen Haus: Ein Pilzbefall verwandelt einen Großteil der Menschheit in willenlose, aggressive Zombies. 20 Jahre nach dem Ausbruch der Seuche kämpfen die wenigen übrig gebliebenen Menschen ums Überleben. Vor diesem Hintergrund schlüpft der Spieler in die Rolle des Schmugglers Joel, der die 14-jährige Ellie sicher quer durch die verwüstete USA bringen muss.

Dabei begegnet das ungleiche Paar nicht nur Infizierten, sondern auch Banden anderer Schmuggler. Mit brutaler Gewalt ist der Kampf gegen die Gegner aber nicht zu gewinnen - zu zahlreich sind die Feinde, zu knapp ist die Munition. Stattdessen muss der Spieler mit Joel und Ellie langsam an Feinden vorbeischleichen und sich aus gefundenen Gegenständen neue Rauchbomben oder Erste-Hilfe-Sets zusammenbauen. Ähnlich bedächtig geht es auch im Mehrspielermodus für bis zu acht Teilnehmer zu. Das düstere Abenteuer ist für 60 Euro nur für die Playstation 3 erhältlich und erst ab 18 Jahren freigegeben.

Die Serie «Moto GP» ist schon seit vielen Jahren erste Wahl für Spieler auf der Suche nach einer realistischen Motorrad-Simulation. Nun erscheint «Moto GP 2013», für das Entwickler Namco Bandai die wirklichkeitsgetreue Fahrphysik noch einmal überarbeitet hat. So soll nun zum Beispiel das Zusammenspiel von Reifen und Asphalt besonders lebensnah dargestellt werden. Weil es sich bei «Moto GP 2013» um ein offizielles Lizenzprodukt handelt, finden Fans des Rennsports darin alle echten Fahrer, Teams, Strecken und Maschinen.

Besonders detailliert ist der Karrieremodus, der neben den Wettkämpfen eines Rennfahrerlebens auch die Geschehnisse abseits der Piste simuliert, vom Presseinterview bis zur Taktikbesprechung. Um Einsteiger nicht zu überfordern, lässt sich der Schwierigkeitsgrad mit zahlreichen Einstellungen und Fahrhilfen genau an die Bedürfnisse des Spielers anpassen. «Moto GP 2013» ist für Playstation 3 und Xbox 360 für je rund 60 Euro erhältlich, die PC-Version ist gut 20 Euro günstiger. Eine Altersbeschränkung hat das Spiel nicht.

«Game & Wario» von Nintendo ist auf den ersten Blick nur eine weitere Sammlung von Partyspielen für die Wii U. Von der Konkurrenz hebt sich der Titel durch seinen ungewöhnlichen Humor ab: So muss der Spieler zum Beispiel sein Erdbeerbeet mit Pfeil und Bogen gegen eine Horde böser Roboter verteidigen. Insgesamt gibt es 16 Spielarten, 12 davon sind für Solospieler gedacht. Für Partien mit mehreren Teilnehmern gibt es zum Beispiel «Fruit»: Hier muss sich ein Spieler als Apfeldieb in einer Gruppe ähnlich aussehender Charaktere verstecken. Aufgabe der Mitspieler ist es nun, ihn zu entdecken, bevor er seinen Beutezug vollendet hat. «Game & Wario» ist ab sechs Jahren freigegeben, kostet knapp 40 Euro und soll ab dem 28. Juni im Laden stehen.

Spiderman, Superman und Batman kennt inzwischen jeder. Es gibt aber auch Superhelden, die nur eingefleischten Comicfans ein Begriff sind. Dazu gehört zum Beispiel der Titelheld von Activisions neuem Action-Adventure «Deadpool». Seine besondere Fähigkeit: Er weiß, dass er Teil eines Videospiel ist. Entsprechend beschwert er sich zum Beispiel gelegentlich direkt beim Spieler über seine Heldenkollegen. Eher konventionell ist das Gameplay: Der maskierte Held kämpft sich mit wilden Kombos und allerlei Hilfsmitteln durch Missionen, in denen auch schon mal eine aufblasbare Hüpfburg eine wichtige Rolle spielt. «Deadpool» ist ab dem 28. Juni für je 60 Euro für Playstation 3 und Xbox 360 erhältlich und erst ab 18 Jahren freigegeben.

« Castlestorm» ist ein Downloadspiel der ungarischen Zen Studios für die Downloadplattform Xbox Live Arcade. Hinter dem Namen verbirgt sich eine Mischung aus Echtzeitstrategie, Action-Rollenspiel und Titeln wie «Angry Birds». Im Prinzip geht es immer darum, die eigene Burg vor Angreifern zu beschützen und gleichzeitig die Festung des Gegners zu zerstören. Dafür rekrutiert der Spieler Truppen, die er anschließend auf den Gegner hetzt, oder greift als mächtiger Ritter selbst in die Schlacht ein. Gleichzeitig kann er mit einem Katapult Geschosse abfeuern. Zum Waffenarsenal gehören äußerst ungewöhnliche Waffen, etwa Apfelgranaten und eine Schafschleuder. Mit dem Burgeditor können Spieler außerdem ihr eigenes Gemäuer erstellen. Das kunterbunte «Castlestorm» steht für etwa 10 Euro zum Download bereit.

«Castlestorm» zum Download

zur Startseite

von
erstellt am 16.Aug.2013 | 11:33 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen