zur Navigation springen

Spiele : Mit Raumklang und Mixer: Neue Headsets für Spieler

vom

Auf der Gamescom gibt es nicht nur neue Spiele, sondern auch das passende Zubehör zu sehen. Gleich mehrere Hersteller stellen auf der Spielemesse ihre Headsets vor.

Plantronics hat auf der Gamescom (Publikumstage: 22. bis 25. August) ein neues Headset namens RIG vorgestellt. Es wird zusammen mit einem Mixer ausgeliefert, an den neben dem Headset und dem PC auch ein Smartphone angeschlossen werden kann. So kann der Nutzer während des Spiels mit einem Knopfdruck zu einem Telefonat umschalten, das Gespräch per Kopfhörer und Mikrofon führen und anschließend sofort zum Spiel zurückkehren. Das RIG soll diesen Herbst für 130 Euro in Schwarz und Weiß in den Läden stehen.

Auf Surround-Klang setzen die Hersteller Speedlink und Mad Catz. Speedlink zeigt auf der Gamescom sein neues Medusa-Headset mit einer Fernbedienung für den Schreibtisch und insgesamt acht integrierten Lautsprechern, dank derer der Spieler erkennen kann, ob Geräusche von hinten oder vorne kommen. Preis und Verkaufsstart stehen noch nicht fest.

Von Mad Catz gibt es das Tritton Pro, das ab sofort für rund 130 Euro erhältlich ist. Es hat die gleiche Anzahl an Lautsprechern wie das Medusa, dazu kommt die Funktion SVM (Selectable Voice Monitoring). Sie erkennt die Stimme des Nutzers und filtert diese auf Wunsch aus, so dass sich der Spieler beim Zocken nicht selbst hört.

Webseite zur Gamescom

zur Startseite

von
erstellt am 22.Aug.2013 | 15:16 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen