zur Navigation springen

Lernen für die Prüfung - Virtuelle Karteikarten helfen

vom

Meerbusch (dpa-infocom) - Früher gab es sie auf Papier, heute sind Karteikarten digital. Was überaus praktisch ist: Wer für eine Prüfung lernen muss, braucht nur noch sein Smartphone zu zücken und es kann losgehen - in der U-Bahn, an der Supermarktkasse oder zu Hause.

shz.de von
erstellt am 29.Mai.2013 | 11:33 Uhr

Meerbusch (dpa-infocom) - Früher gab es sie auf Papier, heute sind Karteikarten digital. Was überaus praktisch ist: Wer für eine Prüfung lernen muss, braucht nur noch sein Smartphone zu zücken und es kann losgehen - in der U-Bahn, an der Supermarktkasse oder zu Hause.

Das Lernen mit Karteikärtchen gehört zum festen Ritual für alle, die sich auf Prüfungen vorbereiten. Die jeweilige Frage oder Aufgabe steht auf der Vorderseite der Karte, auf der Rückseite gibt es die Antwort. Herumdrehen darf man das Kärtchen natürlich erst, wenn man sich selbst an der Lösung versucht hat ? oder die Antwort partout nicht weiß. Diese bewährte wie effektive Lernmethode überträgt der Online-Dienst Cramlr auf PC, Smartphone und Tablet.

Dazu legen Nutzer unter cramlr.de ein Set aus beliebig vielen virtuellen Karten mit je einer Frage oder Aufgabe samt passender Lösung an. Die richtigen Antworten müssen entweder aufgeschrieben oder aus einer Reihe von Möglichkeiten ausgewählt werden (Multiple Choice). Bei längeren Antworten, die der Lernende ausformulieren muss, reagiert das Programm oft mit «Deine Antwort war falsch», obwohl sie inhaltlich stimmt. Man kann sie dann trotzdem als richtig deklarieren, weil es nicht darum geht, die vergebenen Antworten mit Punkt und Kommasetzung richtig einzutippen, sondern sinngemäß anzugeben.

Nutzer dürfen die Abfrage jederzeit unterbrechen, um den Lernfortschritt, die Quote richtiger Antworten und die Anzahl sogenannter Lernpunkte zu sehen. Danach dürfen sie, wenn gewünscht, das Lernen fortsetzen ? oder eine kreative Pause einlegen. Alle angelegten Kartensets stehen über die Suchfunktion jedem Nutzer von Cramlr zur Verfügung. So lässt sich Prüfungsstoff auch mit fremden Karteikarten pauken.

Hier geht es zu cramlr.de

Mehr Computer-Tipps

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen