zur Navigation springen

Internet : Google verschlüsselt Unternehmensdaten auf seinen Rechnern

vom

Google wird künftig die Daten, die andere Unternehmen in dem Speicherdienst Google Cloud Storage ablegen, automatisch verschlüsseln. Das kündigte das Unternehmen in einem Blogeintrag am Donnerstag an.

shz.de von
erstellt am 19.Aug.2013 | 00:49 Uhr

Die Daten sollen vor dem Abspeichern verschlüsselt und nur für Nutzer mit den entsprechenden Zugriffsrechten wieder entschlüsselt und lesbar gemacht werden. Die nötigen «Schlüssel» - eine mathematische Formel zum Durcheinanderwirbeln der Daten - verwaltet Google.

Mit der Verschlüsselung können die Daten auf dem Transport nicht mehr von Unbefugten ausspioniert werden. Nach US-Gesetzen kann das Unternehmen jedoch unter Umständen zur Herausgabe von Nutzerdaten an amerikanische Behörden gezwungen werden.

Bei Angeboten wie Google «Cloud Storage» werden Daten nicht auf eigenen Computern, sondern in großen Rechenzentren gespeichert. Diese Angebote nutzen vor allem Firmen. Ein wichtiger Konkurrent von Google in diesem Bereich ist Amazon.

Blogeintrag von Google

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen