Telekommunikation : Bericht: Deutsche Telekom prüft Einstieg bei Spotify

Das Logo der Deutschen Telekom leuchtet auf dem Dach der Zentrale des Unternehmens in Bonn. /Archiv
Foto:
Das Logo der Deutschen Telekom leuchtet auf dem Dach der Zentrale des Unternehmens in Bonn. /Archiv

Die Deutsche Telekom will einem Medienbericht zufolge beim Musik-Streamingdienst Spotify einsteigen. Eine Entscheidung solle in den kommenden Wochen fallen, berichtet das «Manager Magazin» in seiner aktuellen Ausgabe.

shz.de von
16. Oktober 2013, 14:13 Uhr

Demnach laufen die Gespräche über eine Beteiligung des Bonner Unternehmens an dem schwedischen Start-up bereits seit dem vergangenen Jahr. Seit einem ersten Treffen von Telekom-Chef René Obermann und Spotify-Mitgründer Martin Lorentzon 2012 habe es immer wieder Gespräche gegeben.

Spotify hat rund 5 bis 6 Millionen Nutzer weltweit und gehört in Deutschland zu den Marktführern in dem noch relativ neuen Geschäft mit Musik-Streaming. Die Branche wächst derzeit rasant vor allem durch die wachsende Nutzung etwa über Smartphones. Konkurrent Napster kooperiert für die mobile Nutzung seines Dienstes hierzulande mit E-Plus. Der neue Dienst Ampya von ProSiebenSat.1 schloss zuletzt eine Partnerschaft mit Vodafone.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen