Wahlen : Chronologie: Die Kanzler und ihre Koalitionen

2002: Kanzler Schröder (L, SPD) und Bundesaußenminister Fischer nach der Unterzeichnung des Koalitionsvertrages.
2002: Kanzler Schröder (L, SPD) und Bundesaußenminister Fischer nach der Unterzeichnung des Koalitionsvertrages.

Acht Bundeskanzler hat Deutschland bislang gehabt. Außer Angela Merkel (CDU) hat nur Konrad Adenauer (CDU) mit wechselnden Koalitionen regiert - letzterer aber mit Partnern innerhalb des bürgerlichen Lagers. Ein Überblick:

shz.de von
22. September 2013, 09:41 Uhr

- Konrad Adenauer(CDU)

1949-1953 CDU/CSU/FDP/DP

1953-1957 CDU/CSU/FDP/DP/GB-BHE

1957-1960 CDU/CSU/DP

1960-1961 CDU/CSU (Jul. 60 - Nov. 61)

1961-1962 CDU/CSU/FDP 1962 CDU/CSU (Nov./Dez.)

1962-1963 CDU/CSU/FDP

- Ludwig Erhard (CDU)

1963-1966 CDU/CSU/FDP

1966 CDU/CSU (Okt./Nov.)

- Kurt Georg Kiesinger (CDU)

1966-1969 CDU/CSU/SPD

- Willy Brandt (SPD)

1969-1974 SPD/FDP

- Helmut Schmidt (SPD)

1974-1982 SPD/FDP

1982 SPD (Sept.)

- Helmut Kohl (CDU)

1982-1998 CDU/CSU/FDP

- Gerhard Schröder (SPD)

1998-2005 SPD/Grüne

- Angela Merkel (CDU)

2005-2009 CDU/CSU/SPD

2009- CDU/CSU/FDP

(Abkürzungen für Kleinparteien: DP = Deutsche Partei, GB/BHE = Gesamtdeutscher Block/Bund der Heimatvertriebenen und Entrechteten)

Bundestag, Wahlperioden

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen