Konflikte : Cameron: «Robuste Antwort» auf Assad weiter notwendig

Demütigende Schlappe für Premier Cameron: Nach einer schweren Niederlage im Parlament wird sich Großbritannien nicht an einem Militärschlag in Syrien beteiligen.
Demütigende Schlappe für Premier Cameron: Nach einer schweren Niederlage im Parlament wird sich Großbritannien nicht an einem Militärschlag in Syrien beteiligen.

Der britische Premierminister David Cameron hat sich enttäuscht über die Abstimmung zu einer britischen Beteiligung an einem Militärschlag gegen Syrien gezeigt.

shz.de von
30. August 2013, 13:39 Uhr

Er sei aber entschlossen, dem Votum des Parlaments Respekt zu zollen, sagte er am Freitag in einem Fernsehinterview. «Wir müssen darauf hören, was das Parlament sagt.

Das ist Demokratie», sagte Cameron. Er werde jedoch international weiter versuchen, Druck auf das Regime in Damaskus auszuüben und sich für eine «robuste Antwort» auf die - für ihn erwiesene - Anwendung von Chemiewaffen durch das Assad-Regime stark machen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen