Estland macht es längst vor : Online-Wahl: Warum Deutschland sich noch immer vor dem E-Voting drückt

Avatar_shz von 25. September 2021, 20:00 Uhr

shz+ Logo
Die Stimmabgabe per Mausklick: In Estland ist das bereits seit 2005 möglich. Benötigt wird dazu nur ein digitaler Personalausweis.
Die Stimmabgabe per Mausklick: In Estland ist das bereits seit 2005 möglich. Benötigt wird dazu nur ein digitaler Personalausweis.

Während die Esten ihre Stimme seit 2005 digital abgeben können und auch die Schweiz seit über 15 Jahren mit Online-Wahlen experimentiert, ruht Deutschland sich auf der vermeintlichen Nicht-Durchführbarkeit aus.

Berlin | E-Mails checken, Urlaub buchen, Bankkonten managen, shoppen – all das läuft heutzutage fast ausschließlich über das Smartphone. Auch wer nur mal eben einen fahrbaren Untersatz braucht, zückt – zumindest in der Stadt – seinen mobilen Alleskönner, geht zwei Straßen weiter und steigt ins nächste Carsharing-Auto. Wir stecken mitten im digitalen Zeitalter ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen