Luftverkehr : Buchungspanne: Nach Hawaii für ein paar Dollar

Billigflieger wider Willen: Die weltgrößte Fluggesellschaft United Continental hat durch eine Panne Flüge fast verschenkt. /Archiv
Billigflieger wider Willen: Die weltgrößte Fluggesellschaft United Continental hat durch eine Panne Flüge fast verschenkt. /Archiv

Das nennt man wohl einen Schnäppchenflug: Die weltgrößte Fluggesellschaft United Continental hat nach eigenen Angaben einen Fehler gemacht und dadurch rund eine Viertelstunde lang Flüge fast verschenkt.

shz.de von
14. September 2013, 10:53 Uhr

Das Unternehmen teilte am Freitag per Twitter mit, dass die Buchungen ihre Gültigkeit behalten. «Wir haben den Fehler, der gestern passierte, überprüft, und werden aufgrund der speziellen Umstände die Tickets anerkennen.» Wie viele Buchungen es gab, teilte United nicht mit. Es machten aber Berichte die Runde, dass einzelne Glückspilze gleich mehrfach zugeschlagen haben.

Die glücklichen Kunden hätten für ihre Tickets lediglich fünf oder zehn Dollar (rund 3,75 bis 7,50 Euro) an Gebühren zahlen müssen, berichteten US-Medien am Donnerstag. Es habe sich nur um inneramerikanische Flüge gehandelt - dazu zählten aber auch rund 8000 Kilometer weite Strecken von der Ostküste bis nach Hawaii, die sonst viele Hundert Dollar kosten.

Tweet von United

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen