zur Navigation springen

Vox und Sat.1 : Zwei Gründershows mit Carsten Maschmeyer

vom

Der Investor Carsten Maschmeyer ist in der neuen Staffel von «Die Höhle der Löwen» wieder dabei. Sie startet im September. Dann beginnen auch die Dreharbeiten für eine neue Gründershow bei Sat.1, bei der Maschmeyer eine zentrale Rolle spielt.

shz.de von
erstellt am 27.Jul.2017 | 11:19 Uhr

Der Unternehmer und Investor Carsten Maschmeyer bekommt eine eigene Gründershow bei Sat.1. In der neuen Staffel der bereits auf Vox laufenden Gründershow ist er ebenfalls mit dabei.

«Carsten Maschmeyer wird bei uns ab dem 5. September in zwölf neuen Folgen 'Die Höhle der Löwen' zu sehen sein und im Frühjahr dann bei Sat.1 – das ist ja nichts Ungewöhnliches», teilte Vox-Sprecherin Julia Kikillis dazu mit. Wie es langfristig weitergeht, sei noch offen: «Wir entscheiden immer erst nach oder zum Ende einer Staffel, ob es eine weitere gibt und wer dabei sein wird. Und selbstverständlich sprechen wir dann auch mit Carsten Maschmeyer, mit dem wir ja bereits seit zwei Staffeln sehr erfolgreich zusammenarbeiten.»

Die Dreharbeiten für die neue Staffel von «Die Höhle der Löwen» sind bereits abgeschlossen, die für die neue Sat.1-Show sollen erst im September beginnen. Die Ausstrahlung ist nach Angaben des Senders im Frühjahr 2018 geplant. Der Arbeitstitel lautet «Das ist deine Chance».

Maschmeyer (58) fühlt in der neuen Sendung Gründer-Talenten auf den Zahn. Die Teilnehmer müssen zeigen, dass sie ihre Geschäftsidee und unternehmerischen Fähigkeiten von Woche zu Woche weiterentwickeln und verbessern können. Dem Sieger stellt Maschmeyer dem Sender zufolge das nötige Startkapital zur Verfügung und gründet mit ihm zusammen eine Firma.

Für eine Bewerbung seien kein Kapital, keine Mitarbeiter, nicht einmal ein Business-Plan nötig, erläutert Sat.1 das Konzept: «Nur der individuelle Unternehmergeist und die Idee der Gründer-Talente zählen.»

Erst im vergangenen Jahr war Maschmeyer bei der Existenzgründershow «Die Höhle der Löwen» auf Vox eingestiegen. Die dritte Staffel der Sendung war die bisher erfolgreichste Primetime-Eigenproduktion des Senders überhaupt und erreichte bis zu 3,41 Millionen Zuschauer. In der Kategorie «Bestes Factual Entertainment» bekam die «Die Höhle der Löwen» 2016 den Deutschen Fernsehpreis.

Als Investoren sind in den neuen Folgen neben Maschmeyer Judith Williams, Frank Thelen, Ralf Dümmel und als Neue im Team die CSU-Politikerin und ehemalige «Miss Germany» Dagmar Wöhrl dabei. Wöhrl scheidet in diesem Sommer nach rund 23 Jahren aus dem Bundestag aus. Sie ersetzt in der Vox-Show den Unternehmer Jochen Schweizer, der schon im Herbst seinen Show-Ausstieg bekanntgegeben hatte.

Die Moderation bei «Die Höhle der Löwen» übernimmt wie gehabt Amiaz Habtu. Eine weitere Neuheit: In Staffel vier gibt es zwölf statt zuvor elf Folgen. In einigen davon wird statt Judith Williams der Südtiroler Manager Georg Kofler zu sehen sein, der die Unternehmerin bei den Aufzeichnungen vertreten hat, als sie vorübergehend erkrankt war. Kofler war bis zum Jahr 2000 ProSieben-Geschäftsführer und -Vorstand und von 2002 bis 2007 Chef des Abo-Anbieters Premiere, der später in Sky umbenannt wurde. In welchen Folgen er zu sehen sein wird, steht Vox zufolge noch nicht genau fest.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert