zur Navigation springen

«Wahlarena» : Zuschauer mit Fragen an Merkel und Schulz gesucht

vom

Moderiert von der WDR-Fernseh-Chefredakteurin Sonia Seymour Mikich und dem NDR-Fernseh-Chefredakteur Andreas Cichowicz, sollen Fernsehzuschauer die Gelegenheit bekommen, den beiden Spitzenkandidaten von CDU und SPD ihre Fragen zu stellen.

Das Erste sucht Frauen und Männer, die in der TV-Sendung «Wahlarena» entweder die Bundeskanzlerin oder ihren Herausforderer etwas fragen wollen.

Vor der Bundestagswahl stellt sich am 11. September Angela Merkel (CDU) Wählerinnen und Wählern. Martin Schulz (SPD) folgt eine Woche später am 18. September.

Beide Sendungen werden live aus Lübeck von 20.15 Uhr an im Ersten übertragen. «Etwa 150 Bürgerinnen und Bürger werden jeweils die Gelegenheit haben, den Kandidaten die Fragen zu stellen, die ihnen wichtig sind, direkt und unverblümt», teilten der Norddeutsche Rundfunk (NDR) und das Erste am Montag mit.

Wer bei der Bundestagswahl wahlberechtigt ist und an einem der Sendetage persönlich nach Lübeck kommen kann, der kann sich mit seiner Frage für eine Teilnahme bewerben auf der Internetseite.

Moderiert werden die beiden Sendungen von der WDR-Fernseh-Chefredakteurin Sonia Seymour Mikich und dem NDR-Fernseh-Chefredakteur Andreas Cichowicz. Das Townhall-Format nach US-Vorbild läuft bereits seit dem Jahr 2005 bei Bundestags- und Landtagswahlen sowie vor der Europawahl.

Mehr zur Sendung und Möglichkeit zur Bewerbung

zur Startseite

von
erstellt am 31.Jul.2017 | 17:48 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert