zur Navigation springen

Nach Berührung des Nationalspielers : Wie Schweinsteiger einen kleinen Fan zum Haare waschen motiviert

vom

Bastian Schweinsteiger berührte einen fünfjährigen Fan am Kopf - seitdem möchte sich der Kleine nicht mehr die Haare waschen. Daraufhin äußerte sich der Kicker persönlich – mit Erfolg.

shz.de von
erstellt am 26.Feb.2015 | 11:20 Uhr

Was für eine süße Geschichte: Der Vater eines fünfjährigen Bayern-Fans postete ein Bild seines Sohnes an die Facebook-Pinnwand von Nationalkicker Bastian Schweinsteiger. Dabei bedankte er sich für die Aufmerksamkeit, die der Superstar seinem Sprössling schenkte. Er erzählte, dass sich sein Sohn nicht mehr die Haare waschen wolle. Der Grund: Bastian Schweinsteiger hatte ihm vor der Abfahrt des Mannschaftsbusses vom Trainingsgelände des Vereins über den Kopf gestreichelt. Der Vater nahm das Ganze mit Humor und schrieb am 21. Februar:

Ein großes Medienecho folgte, alle waren entzückt über das Verhalten des Jungen. Auch den Nationalkicker persönlich ließ das nicht kalt. Er antwortete am Dienstag auf die Nachricht des Vaters auf seiner Facebook-Seite:

Und tatsächlich schien diese Nachricht bei Raphael Anklang gefunden zu haben. Am Mittwoch verfasste sein Vater einen neuen Post mit einem Bild, das seinen Sohn mit nassen Haaren zeigt:

Von so viel Aufmerksamkeit des Superstars träumt bestimmt jeder Bayern-Fan in diesem Alter.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen