zur Navigation springen

Schießwütige Action : «What Happened To Monday?»: Noomi Rapace in sieben Rollen

vom

Der Science-Fiction-Film «What Happened To Monday?» zeichnet eine düstere Zukunftswelt mit reichlich Spezialeffekten. Mittendrin Schauspielerin Noomi Rapace in der Rolle von Siebenlingen.

shz.de von
erstellt am 09.Okt.2017 | 11:27 Uhr

Mehrfachrollen für einen einzigen Schauspieler haben zu einigen fragwürdigen Filmen geführt - man danke nur an Eddie Murphy («Norbit»).

Die schwedische Schauspielerin Noomi Rapace (37, «Millennium»-Trilogie, «Prometheus - Dunkle Zeichen») spielt im Science-Fiction-Actionfilm «What Happened To Monday?» nun sieben Rollen, macht ihre Sache aber gut. Die sieben Settman-Schwestern (Rapace) schlagen sich im Jahr 2073 durch eine grimmige Zukunftswelt, die an Überbevölkerung leidet.

Es gilt eine rigorose Ein-Kind-Politik, Geschwister werden vom Staat aus den Familien geholt. Siebenlinge wie Settmans sind daher so etwas wie Verbrecher - und werden gejagt. Der Film von Tommy Wirkola («Hänsel und Gretel: Hexenjäger») kombiniert Spurenelemente eines sozialen Kommentars mit schießwütiger Action.

In den Nebenrollen sind Alt-Stars zu sehen: Glenn Close (70, «Gefährliche Liebschaften») und Willem Dafoe (62, «Mississippi Burning»).

What Happened To Monday?, Großbritannien, Frankreich 2017, 124 Min., FSK ab 16, von Tommy Wirkola, mit Noomi Rapace, Glenn Close, Willem Dafoe

What Happened To Monday?

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert