zur Navigation springen

Islamkritik : «Wenn Gott schläft»: Doku über verfolgten iranischen Musiker

vom

Shahin Najafi veröffentlichte einen satirischen Rap - Tausende forderten daraufhin seine Hinrichtung. Regisseur Till Schauder hat den, in Deutschland im Exil lebenden, Musiker jahrelang begleitet.

shz.de von
erstellt am 09.Okt.2017 | 11:21 Uhr

Weil er in seiner Musik Islamkritik übt, bekommt Shahin Najafi seit Jahren Todesdrohungen. Iranische Geistliche haben zu seiner Ermordung aufgerufen. Für die Dokumentation «Wenn Gott schläft» hat der Regisseur Till Schauder den Musiker jahrelang begleitet.

Najafi lebt seit 2005 unter falschem Namen und unbekannter Adresse in Deutschland. Meist verlässt er nur für Konzerte oder Bandproben seine Wohnung. Schauders Aufnahmen geben Einblick in das Leben eines Menschen, der täglich mit seinem Tod rechnen muss.

Wenn Gott schläft, Deutschland/USA 2017, 88 Min., FSK ab 6, von Till Schauder, mit Shahin Najafi, Leili Bazargan, Shariyar Ahadi

Wenn Gott schläft

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert