Nach Dschungelcamp : Walter Freiwald will Bundespräsident werden

Walter Freiwald am Frankfurter Flughafen kurz vor der Abreise ins Dschungelcamp.
Foto:
Walter Freiwald am Frankfurter Flughafen kurz vor der Abreise ins Dschungelcamp.

Camp-Aus für Walter. Ob Bundespräsident, WWM-Moderator oder FIFA-Präsident: Im Netz wird seine Zukunft diskutiert.

shz.de von
29. Januar 2015, 13:29 Uhr

Dschungelcamp-Veteran Walter Freiwald hält an dem Plan fest, Bundespräsident zu werden. „Wenn ein Nachfolger für Gauck gesucht wird, werde ich mich wieder bewerben“, sagte der 60-Jährige. „Mir würde es Spaß machen, Deutschland zu repräsentieren.“ Er habe eine Meinung und lasse sich nicht verbiegen. In der RTL-Sendung hatte der Ex-Teleshopping-Moderator behauptet, sich schon mal fürs höchste Amt bei der SPD beworben zu haben, er sei aber zu spät dran gewesen.

Bereits auf seiner Facebook-Seite präsentiert sich Walter Freiwald so:

Auch ein Nutzer auf Twitter sieht den Ex-Moderator bereits im Bundestag.

Ausgerechnet der ehemalige Teleshopping-Verkäufer Walter Freiwald musste am gestrigen Mittwochabend nach dem Votum des RTL-Publikums den australischen Dschungel verlassen. Seine Camp-Kollegen reagierten verdutzt. Die neunte Staffel des Dschungelcamps war am 16. Januar mit elf Teilnehmern gestartet. Für Walter Freiwald stand schnell fest: „Ich werde Dschungelkönig“. Doch die Zuschauer entschieden sich gegen ihn. Im Netz reagieren die Menschen auf seinen Rauswurf.

Im Netz wird vorallem die berufliche Zukunft des TV-Giganten diskutiert.

„Alles gut. Die Zuschauer haben entschieden“, sagte Freiwald, als er von seinem Rauswurf erfuhr. „Es ist ein Spiel, alles okay.“ Die Meinungen im Netz gehen auseinander. Die Einen freuen sich über seinen Rauswurf.

Bei Anderen trifft sein Ausscheiden auf Unverständnis.

Am kommenden Samstag findet das Finale des diesjährigen Dschungelcamps mit noch drei verbleibenden Teilnehmern statt. Der Gewinner tritt in die Fußstapfen der amtierenden „Dschungelkönigin“ Melanie Müller.

mit dpa

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen