Erststimme für "Jopi" : Wahlkampf-Gag: Heesters kandidiert als Ströbele

Ein Foto des im Jahr 2011 verstorbenen Entertainers Johannes Heesters ziert in Berlin ein Wahlplakat mit der Aufschrift 'Erststimme Ströbele'.
Foto:
Ein Foto des im Jahr 2011 verstorbenen Entertainers Johannes Heesters ziert in Berlin ein Wahlplakat mit der Aufschrift "Erststimme Ströbele".

Skurriler Scherz in der heißen Wahlkampf-Phase: Soll der 2011 gestorbene Entertainer Johannes Heesters statt Hans-Christian Ströbele für die Grünen in den Bundestag einziehen?

shz.de von
06. September 2013, 14:09 Uhr

Berlin | Unbekannte haben in Berlin Wahlplakate aufgehängt, auf denen das Konterfei des 74-jährigen Ströbele gegen das Gesicht von "Jopi" ausgetauscht wurde. Der Schauspieler starb im stolzen Alter von 108 Jahren. Das Bundestagsbüro Ströbeles reagierte am Freitag gelassen: Es passiere in jedem Wahlkampf, dass Plakate verändert oder beschmiert würden, sagte eine Mitarbeiterin.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen